SBB bringt endlich gratis Internet in Zügen

SBB bringt endlich gratis Internet in Zügen

SBB bringt endlich gratis Internet in Zügen

(Quelle: Pixabay/Andi_Graf)
24. September 2018 -  SBB plant das Angebot mit Sitzplatzreservationen und Gratis-Internet ausweiten. Dazu arbeiten die Bundesbahnen mit den Mobilfunkbetreibern zusammen und haben Verstärker in den Wagen installiert.
SBB-CEO Andreas Meyer hat mehr Service in den Zügen mit schnellem kostenlosem Internet und Sitzplatzreservierungen angekündigt, genau wie im Flugzeug. In einem Interview mit "NZZ am Sonntag" sagte Meyer, SBB wolle in Zukunft stärker auf volle Züge und Ausweichmöglichkeiten hinweisen.

Dazu hätten die Mobilfunkbetreiber zusätzliche Antennen entlang des Schienennetzes installiert und SBB Verstärker in den Waggons installiert. "Unsere Lösung wird einen besseren Empfang bieten als WLAN", versprach Meyer im Interview. Die neue Technologie wird in den kommenden Wochen getestet und vorgestellt. Die erste Priorität für das kostenlose Internet ist der Fernverkehr. Meyer liess dabei allerdings offen, ob dies auch für den Regionalverkehr gelten würde.

Die SBB will auch bei längeren Fahrten die Reservierung erleichtern und den Kunden "mehr Gewissheit geben, dass sie einen Sitzplatz haben". Künftig können die Passagiere, wie in Kinos oder Fluggesellschaften, genau im Voraus sehen und bestimmen, welchen Platz sie reservieren und Essen oder einen Cappuccino bereits im Voraus bestellen. Es sollte keine Reservierungspflicht bestehen.

Schliesslich will der SBB-Chef mit neuen Computerprogrammen die Fahrgäste in Zukunft aktiv über überfüllte Züge informieren und rechtzeitig alternative Optionen vorschlagen. "Für diese alternativen Züge könnten wir dann günstigere Billette anbieten", sagte Meyer. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Swisssign Group als Träger der SwissID gegründet
 • SBB verbessert Empfang in Zürcher S-Bahnen
 • SBB setzt auf Alcatel-Lucent Enterprise

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Montag, 24. September 2018 Andreas Nagy
Wie soll den das gehen? Gratis Internet aber nicht via WLAN? Mobilfunkrepeater und Antennen sind ja gut, aber dann gehts via eigenes Datenabo. Also nix mit Gratis Internet.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/12
Schwerpunkt: Big Data im KMU
• Big Data: Ein etabliertes Modell mit hoher Dynamik
• Backup, aber wie?
• Datenmanagement gestern und heute
• Marktübersicht: Data-Analytics-Dienstleister
• Interview: "Daten sind der Lebenssaft"
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER