Amag gründet Innovation & Venture Lab im Grossraum Zürich

Amag gründet Innovation & Venture Lab im Grossraum Zürich

18. Juni 2018 -  Die Amag-Gruppe gründet per 1. Juli 2018 ein Innovation & Venture Lab, in dem an Themen wie Connectivity, Mobility as a Service, E-Mobility Services sowie E-Businessmodellen gearbeitet werden soll.
Amag gründet Innovation & Venture Lab im Grossraum Zürich
Philipp Wetzel, Geschäftsführer Amag Innovation & Venture Lab (Quelle: Amag)
Amag hat die Gründung eines Innovation & Venture Labs bekannt gegeben. Dieses soll per 1. Juli gegründet werden, dabei soll an Themen wie Connectivity, Mobility as a Service, E-Mobility Services sowie E-Businessmodellen gearbeitet werden.

Eine der Aufgaben des Lab sei es, Mobilitätstrends zu erkennen und sich mit führenden Universitäten und der Schweizer Start-up-Szene zu vernetzen. Auch mit den Initiativen des Volkswagen-Konzerns will man sich befassen und sich mit Technologie- und Innovationspartnern austauschen.

Um Marktnähe und einen optimalen Austausch mit Start-ups, Acceleratoren, Universitäten und Kooperationspartnern zu gewährleisten, wird das Lab, so Amag, voraussichtlich im Grossraum Zürich angesiedelt sein. Der Betrieb soll in der zweiten Jahreshälfte 2018 aufgenommen werden. Geleitet wird das Innovation & Venture Lab von Philipp Wetzel (51) als Geschäftsführer. In dieser Funktion berichtet er an Morten Hannesbo, CEO der Amag-Gruppe. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Digitalswitzerland will internationalen Start-ups die Schweiz schmackhaft machen
 • Yuneec-Gründerin besucht Innovations-Lab in der Schweiz
 • Kickstart für Schweizer Start-ups

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/09
Schwerpunkt: Security 2018
• Cyber-Angriffe entwickeln sich enorm schnell
• Den Tätern auf der Spur
• Viel hilft viel
• "Die eigene Gefährdung wird häufig unterschätzt"
• Marktübersicht: Schweizer Security-Dienstleister
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER