Swisscom schaltet Internet Guard auf

Swisscom schaltet Internet Guard auf

Swisscom schaltet Internet Guard auf

(Quelle: Swisscom)
12. Juni 2018 -  Swisscom will die Internet-Sicherheit der Kundschaft verbessern und schaltet kostenlos die Sicherheitslösung Internet Guard für Private und KMU auf.
Swisscom will die Sicherheit der Kunden im Internet verbessern und hat dazu eine neue Sicherheitslösung aufgeschaltet – den Internet Guard. Dabei handelt es sich um einen netzbasierten Surf-Schutz, der den Zugriff auf potentiell gefährliche Websites verhindern soll. Laut Swisscom soll der Internet Guard über ein umfangreiches, laufend aktualisiertes Verzeichnis von gefährlichen Websites verfügen und Kunden warnen, wenn sie darauf surfen oder wenn ein Mail auf eine solche Site verlinkt. Auf eigene Verantwortung kann eine solche Site dann trotzdem besucht werden, vorausgesetzt, der Besuch ist nicht gerichtlich oder staatlich verboten.

Wie Swisscom mitteilt, ist die Nutzung von Internet Guard kostenlos und setzt auch keine Installation voraus. Die Aufschaltung erfolgt für Private und KMU-Kunden mit Swisscom-Internetanschluss schrittweise. In den kommenden Monaten soll der Internet Guard dann auch für Verbindungen übers Swisscom Mobilfunknetz und die Swisscom Hotspots folgen.

Swisscom verspricht, dass Kunden dank dem Internet Guard besser vor Viren und Phishing-Attacken geschützt sein sollen. Nichtsdestotrotz wird empfohlen, weiterhin einen Virenscanner oder ein Antivirenprogramm zu benützen. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Sunrise geht im Shop-Test von "Connect" als Sieger hervor
 • Swisscom baut Inone-Angebot für Multi-Device-Nutzer aus
 • Security Report 2018: Intelligente Angreifer, intelligente Verteidiger

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Mittwoch, 13. Juni 2018 MartinM
Kaum sagt man ja zu einer Netzsperre für Kasinos, kommt Swisscom und setzt uns einen Filter vor die Nase. Soviel zum Thema Netzsperren. Wie kann sich Swisscom erlauben für uns zu entscheiden, welche Seite für uns gut ist oder nicht !? Im Kundencenter ausschalten - Fehlanzeige. Nur via Verlangen an der Hotline möglich.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/10
Schwerpunkt: IT-Suport für KMU
• Passende IT-Support-Firma gesucht
• Arbeitsplatzmanagement im digitalen Zeitalter
• SLA in IT-Verträgen - Erfolgsfaktoren und Fallstricke
• Marktübersicht: IT-Support-Dienstleister aus der Schweiz
• Fallbeispiel: IT-Support aus der Ferne für Air Zermatt
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER