x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Microsoft Edge läuft nun auch auf dem iPad

Microsoft Edge läuft nun auch auf dem iPad

Microsoft Edge läuft nun auch auf dem iPad

(Quelle: Apple/SITM)
27. März 2018 -  Nun ist es soweit: Microsoft hat den Browser Edge auch für iPads von Apple freigegeben. Version 41.13 kann Inhalte über verschiedene Systeme hinweg synchronisieren, so zum Beispiel geöffnete Websites, Lesezeichen oder Passwörter.
Nachdem Microsoft bereits im vergangenen Dezember eine Version des Browsers Edge für iOS und Android lanciert hatte, die allerdings im Falle von iOS nur iPhones unterstützte, wurde nun Version 41.13 ausgerollt, die für Apples iPads optimiert ist.

Diese erlaubt unter anderem die Synchronisation von geöffneten Websites, Lesezeichen und Passwörtern über verschiedene Geräte und Betriebssysteme hinweg. Weitere Features sind beispielsweise ein QR Reader, mit dem QR Codes mittels der Kamera entschlüsselt werden können, sowie eine Sprachsuche für die Stimmsteuerung des Browsers. Mit der Funktion InPrivate schliesslich lässt es sich anonym surfen, weil die Browsing-Daten wie Verlauf, temporäre Internetdateien und Cookies nicht gespeichert werden.

Die iOS-Version des Browsers Edge steht ab sofort im iTunes Store zum Download bereit. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • Microsofts Edge-Browser kommt aufs iPad
 • Zero-Day-Lücke in Edge Browser entdeckt und veröffentlicht
 • Edge soll schneller, sparsamer und sicherer sein als Chrome

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/04
Schwerpunkt: IT-Security im KMU
• Was kostet die (sichere) Cyber-Welt?
• Kleine Massnahmen für maximale Sicherheit
• Sicherheit ist eine Frage des Risikohungers
• «Absolute Sicherheit gibt es im Cyber-Bereich einfach nicht»
• Cyber-Versicherungen für Schweizer KMU
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER