Facebook bringt neue Kamerafunktionen

Facebook bringt neue Kamerafunktionen

Facebook bringt neue Kamerafunktionen

(Quelle: Facebook)
3. April 2017 -  Facebook spendiert seiner iOS- und Android-App neue Kamerafunktionen. Die Funktionen beinhalten verschiedene kreative Effekte und Filter und bieten auch die Möglichkeit Bilder für eine begrenzte Zeit zu veröffentlichen.
In einer Pressemitteilung hat Facebook neue Features in seiner iOS- und Android-App vorgestellt. Das Update soll in den nächsten Tagen erscheinen und führt neue Kamerafunktionen ein. Zur Kamera gelangt man in der App durch Berühren des Symbols in der linken oberen Ecke der Anwendung oder indem man vom Newsfeed nach links wischt. Die Bilder können dann mittels verschiedensten Masken, Rahmen oder kreativen Effekten gestaltet werden. Ebenfalls besteht die Möglichkeit direkt mit virtuellen Elementen zu interagieren, beispielsweise mit fallendem Schnee. Weiter stehen eine Reihe stilistischer Filter zu Verfügung, mit denen sich Bilder und Videos in Echtzeit künstlerisch gestalten lassen. Dazu hat Facebook unter anderem mit internationalen Künstlern, wie Douglas Coupland, zusammengearbeitet. In Zusammenarbeit mit Filmstudios werden auch Masken aus aktuellen Filmen, wie beispielsweise Wonder Woman zur Verfügung stehen.
Ebenfalls integriert Facebook die aus Instagram bekannte Stories-Funktion. Mit Facebook Stories können neu mehrere Fotos und Videos gesammelt und mit Freunden geteilt werden. Diese verschwinden nach 24 Stunden automatisch und werden auch nicht dauerhaft im News Feed angezeigt. Falls man Fotos und Videos zusätzlich mit einzelnen Freunden teilen möchte, hat Facebook die Direct-Funktion eingeführt, welche es ermöglicht Fotos und Videos individuell und für eine begrenzte Zeit mit Freunden zu teilen. Die Empfänger können den Inhalt dann ein Mal anschauen, zurückspulen und einen Kommentar dazu schreiben. Danach steht das Bild oder Video nicht mehr zur Verfügung.

Darüber hinaus möchte Facebook, laut eigener Mitteilung, seinen Nutzern künftig die Möglichkeit geben eigene Rahmen und Effekte zu entwerfen, die dann mit der Kamera-Funktion angewendet werden können. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Instagram neu mit Zwei-Faktor-Authentifizierung
 • Facebook lanciert eigene VR-App
 • Facebook integriert Instagram-Funktion

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/12
Schwerpunkt: Software-Bereitstellung, Apps und Packaging
• Alles einfacher machen: Software-Paketierung
• Software-Paketierung - Pain or gain
• "Paketierung wird es nach wie vor brauchen"
• Knappe Ressourcen, maximale Automatisierung
• Software-Packaging in der Schweiz
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER