Swiss Made Software mit weiteren Meilensteinen 2016

Swiss Made Software mit weiteren Meilensteinen 2016

28. Februar 2017 - Neue Regeln, ein erneuter Mitgliederzuwachs, ein neues Buch, Onlinebefragungen und Workshops: Swiss Made Software blickt auf ein umtriebiges Jahr 2016 zurück.
(Quelle: Swiss Made Software)
Swiss Made Software, Partner von "Swiss IT Magazine", schaut erneut auf ein umtriebiges Jahr zurück. Wie das Label in einer Pressemitteilung schreibt, tragen inzwischen über 400 Unternehmen das Prädikat "Swiss Made". Das Label hat inzwischen 255 Mitglieder, 2015 waren es noch 245. Zudem werden mittlerweile mehr als 470 Produkte und Dienstleistungen auf der Homepage von Swiss Made Software angeboten.


Trotz der Regeländerungen bezüglich des Swiss-Made-Logos, für dessen Nutzung seit dem ersten Januar 2016 für alle Unternehmen eine Gebühr anfällt, haben über 140 Firmen von dem neuen Angebot Gebrauch gemacht und damit die Erwartungen des Verbandes weit übertroffen. Darüber hinaus wurde auch im vergangenen Jahr die Swiss-Made-Buchserie fortgesetzt. Mit der bereits fünften Publikation habe man die enorme Dynamik im Fintech-Segment erfassen können und es geschafft, den Nerv der Zeit zu treffen, heisst es vonseiten des Labels. Das Buch wurde national und international verteilt. Unter anderem erhielten alle Mitglieder des Schweizer Parlaments ein Exemplar.
Zudem hat man bei den Mitgliedern von Swiss Made Software im vergangenen Jahr eine Onlinebefragung sowie einige Workshops mit ihnen durchgeführt. Die Ergebnisse sind noch in Arbeit werden aber die strategische Ausrichtung des Labels massgeblich mitbeeinflussen, heisst es in der Mitteilung. Detaillierte Informationen dazu sollen bald folgen.

Im Ausblick für das Jahr 2017 gab Swiss Made Software zudem bekannt, dass man gemeinsam mit Switzerland Global Enterprise bereits zum dritten Mal ein Exportevent durchführen wird. (asp)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER