Hollystar bringt E-Kino in die Schweiz

Hollystar bringt E-Kino in die Schweiz

(Quelle: Hollystar)
26. Januar 2017 - Der Schweizer Anbieter Hollystar macht neue Kinofilme, die es nicht in die Schweizer Kinos schaffen, als Streaming verfügbar. Aktuell kann man etwa "Genius" mit Nicole Kidman, "Elvis & Nixon" mit Kevin Spacey oder "Imperium" mit Daniel Radcliff für 4 Franken schauen.
Der Schweizer Videostreaming-Anbieter Hollystar hat einen neuen Dienst ins Leben gerufen, das sogenannte E-Kino. Unter dem Namen stellt die Firma aktuelle Kinofilme zum Streamen bereit. Allerdings nicht, wie bei "Kinox" & Co. illegal und umsonst, sondern legal und kostenpflichtig. Zu den angeboten Filmen gehören Kinofilme, die gerade erst erschienen sind, es aber nicht in die Schweizer Kinos geschafft haben. Somit seien die "ausgesuchten, erstklassigen" Filme exklusiv bei Hollystar als Streaming verfügbar, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Wer solch einen Film aus Hollystars E-Kino-Katalog sehen möchte, zahlt eine einmalige Leihgebühr von 4 Franken oder kann den Film alternativ auch kaufen. Ein Abonnement muss nicht gelöst werden. Aktuell kann man etwa "Genius" mit Colin Firth und Jude Law schauen, oder auch "Imperium" mit Daniel Radcliff, "Elvis & Nixon" mit Kevin Spacey, "Verräter wie wir" mit Ewan Mc Gregor" und "Free State of Jones" mit Matthew Mc Conaughey. Der Dienst startet ab sofort. Mehr Informationen gibts auf der kürzlich neu überarbeiteten Webseite.

Hollystar bietet gemäss eigenen Angaben mit 10'000 Titeln den schweizweit grössten geräte-unabhängigen Video-on-Demand-Katalog. Die Abogebühr dafür beträgt 9.90 Franken im Monat. Das Unternehmen sitzt in Neuenburg und beschäftigt 30 Mitarbeitende. Partner wie Sunrise, Quickline, 20Minuten, Samsung, Ex Libris und VTX, beziehen Hollystar-Dienste zur Vermarktung eigener VoD-Angebote. (aks)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER