Dell spendiert XPS 13 neue Intel-Prozessoren und einen grösseren Akku
Quelle: Dell

Dell spendiert XPS 13 neue Intel-Prozessoren und einen grösseren Akku

Das XPS 13 von Dell gibt es ab Oktober nicht nur in einer Rose-Gold-Variante, sondern auch mit den neuesten Intel-Prozessoren. Versprochen wird ausserdem eine längere Akkulaufzeit. Ebenfalls neu aufgelegt werden das Inspiron 15 und 17 5000.
15. September 2016

     

Dell hat sein Laptop-Lineup überarbeitet und unter anderem eine neue Version seines beliebten Modells XPS 13 angekündigt. Das Notebook kommt nun mit Intel-Core-Prozessoren der neuesten, siebten Generation sowie einem laut Medienmitteilung grösseren Akku für bis zu 22 Stunden Laufzeit beim Modell mit Full-HD-Display oder 13 Stunden beim Modell mit Quad-HD-Display und Touch.

Das Display misst nach wie vor 13,3 Zoll, im Innern stecken eine SSD mit 256 GB Speicherplatz sowie 8 GB RAM. Zudem soll das Gerät mit 9 bis 15 Millimetern Dicke und einem Gewicht von etwas über 1,2 Kilogramm noch das neue Killer 1535 Wireless-AC-Modul bieten und nicht zuletzt in einer neuen Rose-Gold-Farbvariante zu haben sein.


Auf den Markt kommen wird das neue XPS 13 wie die Vorgängerversionen auch als Developer Edition mit Ubuntu 16.04 LTS anstelle von Windows 10 als Betriebssystem. In den USA startet der Verkauf für das Laptop am 4. Oktober wobei die Preise bei 799 respektive 949 Dollar beginnen.

Im Oktober bringt Dell dann ausserdem auch neue Inspiron 15 und 17 5000 Laptops auf den Markt. Diese sollen durch ein dünneres Design, zahlreiche neue Farben, ein optionales Touch-Display sowie eine optionale Infrarotkamera für Windows Hello, ein optisches Laufwerk aufwarten. (mv)



Weitere Artikel zum Thema

Dell und EMC sind ab sofort ein Unternehmen

7. September 2016 - Die 67-Milliarden-Dollar-Übernahme von EMC durch Dell ist abgeschlossen und der grösste Technologiekonzern in privater Hand damit Tatsache. Dell Technologies beschäftigt über 140'000 Angestellte.

Dell steigt aus dem europäischen Druckergeschäft aus

8. August 2016 - 2017 macht Dell Schluss mit dem Verkauf von Druckern im europäischen Markt. Nicht betroffen vom Rückzug sind Patronen, Ersatzteile sowie Servicedienstleistungen.

Dell zieht sich aus Android-Business zurück

3. Juli 2016 - Dell will sich fortan auf 2-in-1-PCs mit Windows 10 konzentrieren und zieht sich aus dem Markt mit Android-Geräten zurück. Den bestehenden Kunden wird noch Support gewährt, Android-Updates gibt's keine mehr.

Dell bringt neues Linux-Ultrabook in die Schweiz

12. April 2016 - In der Schweiz ist ab sofort eine aktualisierte Version der XPS 13 Developer Edition von Dell erhältlich. Die Preise für das Linux-Ultrabook beginnen bei rund 1400 Franken.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER