Stellt Google an der I/O-Konferenz eine eigene VR-Brille vor?

Stellt Google an der I/O-Konferenz eine eigene VR-Brille vor?

(Quelle: Google Cardboard)
12. Mai 2016 - Gemäss verschiedenen Gerüchten wird Google an der I/O-Entwicklerkonferenz eine eigene Virtual-Reality-Brille mit dem Namen Android VR vorstellen.
Laut einem Bericht des "Wall Street Journal" wird Google an der Entwicklerkonferenz I/O eine eigene VR-Brille vorstellen. Das Virtual-Reality-Modell von Google soll ein Standalone-Gerät sein und unabhängig von Smartphone, PC oder Konsole funktionieren. Sämtliche Technik soll konsolidiert in die VR-Brille integriert worden sein, heisst es im Bericht. Gemäss einem Twitter-Eintrag wird Googles Virtual-Reality-Modell den Namen Android VR tragen.

Der Suchmaschinenriese hat sich zu den Gerüchten nicht geäussert. Google ist bisher mit nur mit einer Kartonhalterung (Bild) für diverse Smartphone-Modelle auf dem VR-Markt vertreten, bei dem ein Smartphone in einen Papp-Karton mit zwei Linsen eingeschoben werden kann. (asp)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER