Google zeigt Android 6.0 und neue Nexus-Smartphones

Google zeigt Android 6.0 und neue Nexus-Smartphones

(Quelle: LG Electronics)
30. September 2015 - Google hat die finale Version von Android 6.0 mit Codenamen "Marshmallow" präsentiert. Das Rollout des neuen OS beginnt Anfang Oktober. Gleichzeitig haben LG und Huawei neue Nexus-Smartphones gezeigt, die ab sofort vorbestellt werden können.
Google hat, wie bereits vermutet, im Rahmen eines Anlasses in San Francisco die finale Version von Android 6.0 alias "Marshmallow" präsentiert. Wie das Unternehmen in seinem Android-Blog nun verrät, beginnt das Rollout von Android 6.0 nächste Woche, also ab dem 5. Oktober 2015. Dabei machen die Nexus-Geräte wie Nexus 5, 6, 9, Player und Android One den Anfang. Gleichzeitig will man den Quellcode von Android 6.0 dem Android Open Source Projekt (AOSP) vorlegen. Mit diesem Schritt wird Android 6.0 allgemein verfügbar.

Gleichzeitig zu Android 6.0 präsentiert Google mit dem Nexus 5X und dem Nexus 6P auch zwei neue Nexus-Geräte, die ebenfalls unter den ersten Devices sein werden, die mit "Marshmallow" ausgestattet werden.

Das Nexus 5X baut der Internetgigant zusammen mit LG. Das Smartphone verfügt über einen 5,2-Zoll-Full-HD-IPS-Bildschirm, wird mit einem Snapdragpn-808-Prozessor mit 1,8 GHz von Qualcomm angetrieben und ist auf der Rückseite mit einer 12,3-MP-Kamera und auf der Front mit einer 5-MP-Kamera ausgestattet. Der Arbeitsspeicher beträgt 2 GB und der interne Speicher fasst 16 oder 32 GB. Ab sofort kann das Nexus 5X im Google Store in den USA sowie in Kanada, Grossbritannien, Irland, Korea und Japan vorbestellt werden. Der Versand startet dann Ende Oktober. Zudem kann das Gerät ab dem 19. Oktober in rund 40 weiteren Ländern vorbestellt werden, ab 379 Dollar.
Huawei Nexus 6P
LG Nexus 5X
LG Nexus 5X



Das Nexus 6P ist derweil in Kooperation mit Huawei entstanden. Das WQHD-Amoled-Display des Nexus 6P misst 5,7 Zoll, im Inneren arbeitet ein Snapdragon-810-Prozessor mit 2 GHz und rückseitig steht eine Kamera mit 12,3 Megapixel zur Verfügung, während die Front-Kamera 8 MP bietet. Beim internen Speicher haben die Anwender die Wahl zwischen 32, 64 und 128 GB. Das Nexus 6P steht ab sofort in den USA sowie in Kanada, Grossbritannien, Irland und Japan zur Vorbestellung bereit. Zu einem späteren Zeitpunkt wird das Huawei-Smartphone in über 30 Ländern verfügbar sein, inklusive Deutschland, Australien und Indien. In den USA gibt es das Gerät ab 499 Dollar (32 GB), während die 128-GB-Version 649 Dollar kosten wird. Die Preise für Deutschland beziffert Huawei mit 649 Euro für das 32-GB-Modell, 699 Euro für die 64-GB-Version und 799 Euro für das Nexus 6P mit 128 GB.

Beide Smartphones sind zudem mit USB-Ports des Typ C und Fingerabdruck-Sensor ausgestattet, ebenso wie mit Android Sensor Hub, Low-Power-Wi-Fi und Bluetooth 4.2. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER