Quickline senkt Roaming-Preise deutlich

Quickline senkt Roaming-Preise deutlich

(Quelle: Quickline)
11. Juni 2015 - Telefonieren, surfen und SMS versenden im Ausland ist für Quickline-Kunden ab sofort günstiger. Das Unternehmen hat seine Roaming-Preise per 1. Juni um bis zu 79 Prozent gesenkt.
Quickline hat die Standardpreise für das Roaming in den Ländern der Zone 1, sprich den EU-Ländern, per 1. Juni deutlich gesenkt. Kunden können daher beim Telefonieren, Versenden von SMS und Surfen ab sofort von Preisreduktionen von bis zu 79 Prozent profitieren. Neu kostet das Daten-Roaming noch 25 Rappen pro Megabyte (-79%), ein SMS schlägt ebenfalls mit 25 Rappen (-50%) zu Buche und für Anrufe in die Schweiz werden 45 Rappen pro Minute (-70%) fällig. Ankommende Anrufe kosten derweil noch 27 Rappen pro Minute (-66%).

Damit ist Quickline eigenen Angaben zufolge im Vergleich mit den Anbietern Swisscom, Sunrise, Salt und UPC Cablecom, unter Verzicht auf eine Roaming-Option oder ein Daten-Abo, in allen Bereichen am günstigsten. Swisscom, der Anbieter mit den gemäss Quickline zweitgünstigsten Tarifen, soll für 1 MB 45 Rappen, für ein SMS 27 Rappen, für Anrufe in die Schweiz 45 und für ankommende Anrufe 27 Rappen pro Minute verlangen. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER