Adobe ermöglicht direkten 3D-Druck aus Photoshop

Adobe ermöglicht direkten 3D-Druck aus Photoshop

16. Januar 2014 - Nutzer von Adobes Photoshop Creative Cloud sind ab sofort in der Lage, 3D-Designs direkt aus der Software heraus zu drucken. Möglich macht dies ein Major Update.
(Quelle: Adobe)
Adobe hat ein Major Update für Photoshop Creative Cloud veröffentlicht, das es Nutzern fortan ermöglichen soll, 3D-Designs direkt aus Photoshop zu drucken. Genauer sollen Vorlagen in Photoshop bearbeitet sowie eigene Designs angefertigt werden können. Ausserdem sollen Fehler durch eine automatische Reparatur behoben werden. Anschliessend können die Designs in einer Vorschau überprüft und für den Druck vorbereitet werden.

Bislang bietet Photoshop Unterstützung für Drucker der Hersteller Makerbot sowie für die Cube-Serie von 3D Systems und deren Zcorp-Geräte. Weiter partnert Adobe im Bereich der Materialien mit Dienstleister Shapeways. Das neue Feature ist für die Anwender von Photoshop Creative Cloud via Update ab sofort erhältlich.


Neben der 3D-Funktionalität bringt die Aktualisierung aber auch weitere neue Features wie beispielsweise Perpective Warp, das den Blickwinkel auf Objekte verändert. Auch sollen finale Designs dank einer Verlinkung der intelligenten Objekte neu automatisch angepasst werden, wenn die Referenzdatei bearbeitet wird.

Zusätzliche Informationen zum aktuellen Adobe Creative Cloud Release erhält man hier. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER