Intel verschärft Vorgaben an Ultrabooks

Intel verschärft Vorgaben an Ultrabooks

11. September 2012 - Ultrabook-Akkus müssen in Zukunft im Minimum neun Stunden durchhalten. Daneben werden auch weitere Anforderungen an Geräte, die als Ultrabook verkauft werden dürfen, verschärft.
(Quelle: Toshiba)
Das deutsche Portal "Heise" ist im Vorfeld des Intel Developer Forum in San Francisco an ein Dokument gelangt, das eigentlich für Notebook-Hersteller gedacht war und das die Vorgaben für künftige Ultrabooks auf Basis der "Haswell"-Plattform beschreibt. Demnach muss ein Ultrabook auf "Haswell"-Basis in Zukunft mit einer Akku-Laufzeit von mindestens neun Stunden aufwarten können. Heute liegt diese Vorgabe bei fünf Stunden, auch wenn viele Geräte bereits deutlich bessere Werte erzielen.


Daneben werden laut "Heise" viele weitere Vorgaben angepasst. So müssen Ultrabooks künftig eine HD-Webcam und mindestens zwei Mikrofone besitzen, damit Störgeräusche besser gefiltert werden können und damit unter anderem die Sprachsteuerung ermöglicht wird. Im Bereich WLAN heisst es, dass mindestens zwei Datenströme nach dem 802.11n-Standard möglich sein müssen, womit 300 Mbit/s erreicht werden. Wireless Display (WiDi) – ein Teil der Centrino-Module – wird ebenfalls Pflicht. Teil des Ultrabook-Lieferumfangs muss zudem ein vorinstalliertes Antivirenprogramm sein.
Touchpads müssen im Minimum Gesten mit zwei Fingern erkennen können, und Convertible-Geräte müssen je einen Beschleunigungssensor, ein Gyroskop, einen Kompass und Umgebungslichtsensoren besitzen. Sie dürfen dafür zwei Millimeter dicker sein als herkömmliche Ultrabooks, an deren Abmessungen (max. 18 Millimeter dick bis Displays unter 14 Zoll, max. 21 Millimeter dick bei Displays 14 Zoll und mehr) nichts geändert wurde. Auch an weiteren Vorgaben, etwa zur Bootzeit (7 Sekunden) ändert Intel offenbar nichts.

Geräte, die unter dem Ultrabook-Brand verkauft werden wollen, müssen Intels Vorgaben erfüllen. Nur dann darf mit dem Namen Ultrabook geworben werden und die Hersteller kommen in den Genuss von Marketing-Unterstützung seitens von Intel. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER