Leanscan von BSgroup TI: OCR-Lösung auf Open-Source-Basis

Leanscan von BSgroup TI: OCR-Lösung auf Open-Source-Basis

8. Juli 2011 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2011/07
(Quelle: BSgroup TI)
Hochwertige OCR-Lösungen (Optical Character Recognition – also das elektronische Auslesen von Texten beziehungsweise Dokumenten) sind aktuell entweder verhältnismässig teuer oder dann nur als Teil eines Gesamtsystems erhältlich. Diese Problematik ist nun das Zürich Technologieunternehmen BSgroup Technology Innovation (TI) angegangen und hat basierend auf bestehenden Open-Source-Lösungen die Software Leanscan entwickelt. Bei Leanscan handelt es sich laut Dr. Christian Stern, der bei der BSgroup TI für die Konzeption und Entwicklung der OCR-Komponenten dieser Software auf der Basis von Open-Source-Systemen zuständig war, um eine dezentrale Scanning-, OCR- und Dokumentenmanagement-Lösung. «Leanscan ist ein flexibles Frontend-Werkzeug für das Scannen, Analysieren und Archivieren von Dokumenten, wurde auf Basis der leistungsfähigen Imaging-Open-Source-Systeme Imagemagick (Bildverarbeitung) und Twain Java 2.0 (TWAIN-Schnittstelle) entwickelt und ist daher Hersteller-unabhängig», erklärt Stern.

Aufgebaut ist Leanscan auf einer dezentralen Client-Server-Architektur. Die Lösung kann für unterschiedliche Aufgabenbereiche eingesetzt werden – vom Kundeneröffnungsprozess bis zur Sortierung und Archivierung von Dokumenten aufgrund von OCR-Codes. Bei der Archivierung soll es beispielsweise auch möglich sein, mehrere Bilddateien in einer PDF-Datei zusammenzufügen. Dank dem Einsatz objektorientierter Programmierparadigmen und der Verwendung von Java-Technologien ist auch die Erweiterbarkeit von Leanscan gegeben. Via XML kann Leanscan zudem auch an Systeme wie etwa Avaloq angebunden werden.

Leanscan kann aber auch für die Erkennung und Auswertung sogenannter maschinenlesbarer Zonen eingesetzt werden – sprich für das Lesen von IDs oder Reisepässen. «Leanscan unterstützt somit Identifikationsvorgänge, zum Beispiel den Kunden-Eröffnungsprozess am Bankschalter, auf effiziente Weise, ohne dass dafür eine aufwendige Infrastruktur wie dedizierte Kartenleser, Spezialscanner etc. erforderlich ist», erklärt Dr. Christian Stern.

Mit Leanscan verspricht BSgroup TI eine schlanke, kostengünstige Alternative zu konventionellen, dedizierten Scanning- und Dokumentenverarbeitungs­systemen. «Dies wird ermöglicht durch die konsequente Verwendung von Standard-Systemen und -Schnittstellen sowie leistungsfähigen Open-Source-Software-Komponenten», so Stern abschliessend. Preise sind auf Anfrage erhältlich.

Info: BSgroup TI, www.bsgroupti.ch

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER