Danny Coward eröffnet die Jazoon

Danny Coward eröffnet die Jazoon

30. März 2010 - Mit Danny Coward hat die Jazoon einen prominenten Keynote-Speaker gewonnen - er ist Oracles Vertreter im Executivkomittee des Java Community Process und berichtet über die Zukunft von Java unter der neuen Ägide.

Mit der Übernahme von Sun durch Oracle stellen sich viele Fragen zur Weiterentwicklung von Java, haben sich die Veranstalter der Zürcher Java-Konferenz Jazoon gesagt und deshalb Danny Coward als Referenten eingeladen. Coward ist Oracles Vertreter für Java SE/EE im Exekutivkomitee des Java Community Process –und er hat zugesagt. Coward wird die Konferenz am Dienstag, dem 1. Juni, als Keynote-Sprecher eröffnen.


Die Jazoon-Organisatoren sind stolz, dass die Coward für die Jazoon 2010 gewinnen konnten. Er werde die neuesten Informationen zur Zukunft von Java geben, heisst es in der Mitteilung. Neben Coward sind weitere hochkarätige Java-Experten wie Kevlin Henney (Consultant und Trainer), Ken Schwaber (Scrum), Ludovic Champenois (ebenfalls Oracle) und Doug Tidewell (IBM) als Referenten vorgesehen.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER