Sie sind gefragt, auf Sie kommt es an!

Sie sind gefragt, auf Sie kommt es an!

1. Juni 2010 - Im Januar titelte der Tages Anzeiger: «Die Wirtschaft verspricht 1000 neue Informatik-Lehrstellen». Nirgends in den weiteren Pressetexten lasen wir, wo diese Lehrstellen denn geschaffen werden, wer denn alles diese «Wirtschaft» ist. Hier die Aufklärung: Sie sind gemeint, Sie gehören dazu.
Artikel erschienen in IT Magazine 2010/06
Hansruedi Küttel
(Quelle: Vogel.de)

Überall, wo Profis in der Informatik arbeiten, gibt es auch Einsatzmöglichkeiten für Lernende. Ihren Job als Product Manager oder Security Officer oder CIO kann ein Lernender nicht machen. Wenn Sie aber das bekannte Prinzip der Arbeitsteilung anwenden und die einfacheren Arbeiten aus Ihrem Tätigkeitsgebiet einem Lernenden anvertrauen, wird Ihr Job interessanter und Sie tun etwas für den Nachwuchs.


Und noch etwas: Sie hätten da schon lange eine Idee, wie man dieses oder jenes in Ihrem Business mit Hilfe von Informatik automatisieren und rationalisieren könnte, aber es hat ja niemand Zeit dafür, nicht einmal Zeit, um die Spezifikation zu machen. Skizzieren Sie die Spezifikation mit einem Lernenden, lassen Sie ihn die Spezifikation ausformulieren und dann das Ding realisieren. Viele Lehrbetriebe machen solches seit Jahren und haben Erfolg damit. Bei Ihnen ist es schwieriger, komplexer? Probieren Sie es aus!


Wie viel Erfahrung haben Sie in der betrieblichen Ausbildung von Informatikerinnen und Informatikern?

Wissen Sie wirklich, was sie können und wie gross der Aufwand für die Betreuung ist? Wir nutzen die Erfahrung von 15 Jahren Berufsbildung in der Informatik. 1994 haben wir in fast allen Regionen der Deutschschweiz Lehrmeistervereinigungen gegründet und seither zusammen mit den Berufsfachschulen die Ausbildung weiter entwickelt. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie mitmachen wollen. Unser Ziel ist die Sicherstellung des Nachwuchses für das Berufsfeld. Wir sind Ihre Partner.

 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER