Abos fürs mobile Surfen

Abos fürs mobile Surfen

Artikel erschienen in IT Magazine 2013/05

Rabatte

Was im Zusammenhang mit mobilen Datenabos für Unternehmen erwähnt werden muss: Werden mehrere Abos bezogen, gibt es je nach Anbieter Rabatte. Swisscom beispielsweise hat bei seinen Natel Business Data gestaffelte Rabatte vorgesehen, wenn diese mit Natel Business Infinity Abos (Handy-Abos) kombiniert werden. Bei Sunrise gibt es laut Sprecher Tobias Kistner zwar keine eigentliche Rabattstaffelung, allerdings werden bei grösseren Kunden jeweils individuelle Angebote ausgearbeitet. UPC Cablecom bietet 10 SIM-Karten mit total 5 GB pro Monat für 150 Franken – was einem Volumen­rabatt von 25 Prozent entspreche, so Bobby Leu, Direktor KMU-Kunden. Orange offeriert derweil die Möglichkeit, das Datenvolumen eines Orange-Me-Handyabos (3 oder 5 GB) zusammen mit dem Angebot Orange Me Multi Surf zu nutzen. Dabei kriegt der Kunde für 10 Franken pro Monat eine zusätzliche SIM-Karte und kann dann damit sein Me-Datenvolumen auch auf einem anderen Gerät wie dem Tablet oder dem Notebook gebrauchen. Pro Me-Abo sind zwei Multi-Surf-SIM-Karten möglich.

In der Regel limitiert

(Quelle: Cnlab)

Wesentliche Unterschiede gibt es bei der Ausgestaltung der Angebote beziehungsweise der Bandbreiten, die zur Verfügung gestellt werden. Sunrise und Swisscom machen die maximal mögliche Geschwindigkeit, die dem Kunden zur Verfügung gestellt wird, vom gewählten Abo abhängig. Swisscom geht diesen Weg konsequent und bietet je nach Abo einen maximalen Download-Durchsatz von 1 (Natel Data S), 7,2 (M), 21 (L) oder 100 Mbps (XL). Auch Sunrise bietet nur bei seinem Abo Take Away Max die maximal über das Sunrise-Netz mögliche Geschwindigkeit von 42 Mbps. Bei Take Away Basic gibt’s maximal 7,2 Mbps. Einzig Orange bietet den Kunden – unabhängig vom gewählten Abo oder von Prepaid – immer die schnellste verfügbare Internetverbindung, die im Orange-Netz aktuell im besten Fall 42 Mbps beträgt. Ausserdem untersage Orange – im Gegensatz zu den Mitbewerbern – auch die Nutzung einzelner Dienste wie VoIP oder Tethering nicht, so Sprecherin Marie-Claude Debons. Den gleichen Speed (42 Mbps) wie bei Orange gibt’s übrigens auch bei Coop, während UPC Cablecom beim Download die Geschwindigkeit auf 21 Mbps begrenzt.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER