UC mit Cisco oder Microsoft

UC mit Cisco oder Microsoft

Artikel erschienen in IT Magazine 2013/01
-Presence und Instant Messaging für Windows: Microsoft hat die farbigen Präsenz-Bubbles, die den jeweiligen Status von Kontakten mit verschiedenen Farben untermalen, so richtig populär gemacht. Bei Firmen, die bereits stark auf Microsoft setzten, ist Lync sicherlich eine sehr gute Option.

-Presence für Non-Windows Devices: Hier wiederum hat der Cisco Jabber Client einen Vorteil, da Jabber von Beginn weg für verschiedene Hersteller und Betriebssysteme gebaut wurde.

-Webconferencing mit Desktopsharing: Webconferencing ist bei Lync standardmässig sehr gut und elegant direkt ins Produkt integriert. Cisco wiederum hat mit Webex eine führende Cloud-Lösung, welche einfach in die lokale Unified-Communications-Welt integriert werden oder optional lokal betrieben werden kann.

Das Geheimnis erfolgreicher VoIP-Projekte

Soweit zu Cisco und Microsoft. Doch was sind die wichtigen Punkte, die aus einem UC-/VoIP-Projekt schliesslich auch ein erfolgreiches Projekt machen? Der erste Punkt ist die Erkenntnis, dass die VoIP-Telefonie kein reines IT-Projekt, sondern ein Projekt ist, welches mit vielen anderen Disziplinen Berührungspunkte hat, welche vielleicht bisher nicht auf dem Radar der IT aufgetaucht sind. Der zweite Punkt ist die Erkenntnis, dass die Telefonie sehr viel mit der Kommunikationskultur der jeweiligen Firma zu tun hat und es bei der Beratung darum geht, diese Kommunikationskultur ganzheitlich zu verstehen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie wenig IT-Verantwortliche über die Kommunikationskultur der eigenen Firma wissen. Aus diesem Grund ist es wichtig, Schlüsselpersonen betreffend Kommunikation früh ins Projekt zu integrieren. Dazu gehören mindestens ein Mitarbeiter aus der Vermittlung sowie Mitarbeiter, welche höhere Anforderungen an die Telefonie haben, weil sie beispielsweise eine interne Hotline betreiben. Interviews mit Personen aus der Führungsetage (CxO-Level) helfen zu verstehen, wie deren Erwartungshaltung an die neue Kommunikationslösung aussieht, da eine Migration auf eine UC-Lösung geschlossen von einer Geschäftsleitung getragen werden muss.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER