Berufsmeisterschaften Euroskills in Spa-Francorchamps

Berufsmeisterschaften Euroskills in Spa-Francorchamps

Artikel erschienen in IT Magazine 2012/11
Das bedeutet, dass ein Systemtechniker jegliche Kombination von Serveraufbau mit zwei Betriebssystemen und Kommunikationseinrichtungen «im Traum» und genau nach Auftrag durchführt. Oder Webdesigner eine anspruchsvolle Homepage «aus dem Ärmel schütteln» – in vier Arbeitstagen, ohne Internet und andere Hilfen. Und es gilt, sich gegen die Weltbesten durchzusetzen.
Die drei Teilnehmer sind nun bekannt, sie freuen sich auf die WM. Für sie beginnt jetzt die Vorbereitung. Dazu zählen auch drei Wochenend-Trainings von Swiss-Skills mit dem wahrscheinlich 36-köpfigen Schweizer Team in 34 Berufen.

Die ICT-Teilnehmer an der WM Leipzig 2013

Berufsmeisterschaften Euroskills in Spa-Francorchamps
(Quelle: Swiss ICT Magazin)
Jonas Wälter (1994), 4. Lehrjahr, Systemtechniker, Trade 9: IT Software-Lösungen für Unternehmen
«Ich freue ich mich über die Ernennung, denn es ist eine Ehre, die Schweiz an der Berufsmeisterschaft vertreten zu dürfen. Sowohl im Lehrbetrieb als auch im familiären Umfeld sind alle stolz. Von allen Seiten wurde mir volle Unterstützung zugesagt. Ich hoffe, dass ich an der Weltmeisterschaft meine Bestleistung abrufen und mich damit möglichst weit vorne rangieren kann. Parallel zur WM-Vorbereitung möchte ich meine Lehre erfolgreich abschliessen. Voraussichtlich ein Jahr später werde ich ein Studium im Bereich Informatik beginnen.»

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER