Outlook soll sicherer werden, Funktionen verschwinden
Quelle: Depositphotos

Outlook soll sicherer werden, Funktionen verschwinden

Microsoft hat angekündigt, die Sicherheit von Outlook verbessern zu wollen. Das hat zur Folge, dass die einfache Anmeldung mit E-Mail und Passwort ab September nicht länger funktioniert und dass gewisse Features verschwinden.
12. Juni 2024

     

Microsofts Mail-Service Outlook für Consumer soll sicherer werden. Das hat Microsoft via Tech Community angekündigt. Die Bestrebungen haben allerdings zur Folge, dass Microsoft gewisse Legacy-Funktionen einstellt. So wird es ab dem 16. September dieses Jahres nicht länger möglich sein, auf Outlook.com, Hotmail.com oder Live.com mittels Basis-Authentifizierung via E-Mail-Adresse und Passwort zuzugreifen. Ab diesem Datum verlangt Microsoft eine "moderne Authentifizierungsmethode" und empfiehlt, die neuesten Versionen der Outlook-, Apple-Mail- oder Thunderbird-Apps zu verwenden, die zeitgemässe Authentifizierungsmethoden unterstützen. Wer via Browser auf die Mailservices zugreift, wird wohl ebenfalls einen zusätzlichen Security-Layer nutzen müssen, etwa Zwei-Faktor-Authentifizierung – wobei Microsoft diesen Punkt noch nicht genau ausführt. Microsoft gibt aber bekannt, dass die Light-Version der Outlook Web App, welche auch ältere Browser unterstützte, per 19. August 2024 eingestellt wird. Ab diesem Datum benötigt man für den Zugriff auf Outlook.com Edge respektive Chrome Version 79 oder neuer, Firefox 78 oder neuer, Opera 76 oder neuer beziehungsweise Safari 16 oder neuer.
Weitere Ankündigungen rund um den Mail-Service betreffen die Windows-Mail- und Kalender-Apps. Diese Anwendungen wurden im letzten Jahr in die neue Outlook-Applikation integriert, weshalb die Stand-alone-Apps per Ende Jahr eingestellt werden. Eingestellt wird auch die Möglichkeit, via Outlook.com und der linken Seitenleiste auf Gmail-Konten, Google Drive und Google Calendar zugreifen zu können. Diese Möglichkeit wurde 2019 eingeführt und per 30. Juni nun beendet. Die neue Outlook-App für Windows behält den Gmail-Support derweil. Und ebenfalls Ende Juni eingestellt werden alle Cortana-Services. Im Zusammenhang mit Mails bedeutet das etwas, dass man sich Nachrichten nicht länger von Cortana wird vorlesen lassen können oder auch keine Mails per Spracheingabe mehr suchen kann. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Workaround für Outlook-Probleme mit verschlüsselten Mails verfügbar

20. Mai 2024 - In der Desktop-Version von Outlook hat sich ein Fehler eingeschlichen, der es verhindert, auf verschlüsselte Mails zu antworten. Als Workaround empfiehlt Microsoft, Outlook auf eine frühere Version zu downgraden.

Copilot kommt auf die Outlook-Mobile-Apps

5. Mai 2024 - Ab sofort steht der KI-Assistent Copilot auch auf den Outlook Mobile Apps für iOS und Android zur Verfügung. In den Genuss der KI-Funktionen kommt allerdings nur, wer ein Abo für monatlich 20 Dollar gelöst hat.

Microsoft zwingt zu Outlook-Webapp statt Mail und Kalender

25. März 2024 - Jetzt macht Microsoft mit einem aktuellen Windows-Update ernst mit der Transition von Mail und Kalender zur Outlook-Webapp, mit für den User teils verwirrenden Methoden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER