OpenAI soll an Suchfunktion für ChatGPT arbeiten
Quelle: Depositphotos

OpenAI soll an Suchfunktion für ChatGPT arbeiten

Berichten zufolge arbeitet OpenAI an einer Suchfunktion für ChatGPT. Damit würde der Chatbot zu einer Alternative zu Google, die das Web nach Antworten auf spezifische Fragen durchsucht.
10. Mai 2024

     

OpenAI soll an einer Suchfunktion für ChatGPT arbeiten, was der Chatbot zu einer ernstzunehmenden Alternative zu Google und Co. machen könnte. Das berichtet "Bloomberg" (Paywall, via "Engadget"). Wie zu lesen ist, arbeite OpenAI an einer Funktion, über die das Internet auf Antworten nach konkreten Fragen durchsucht werden kann, wobei die Suchfunktion Suchergebnisse zusammen mit Quellenangaben ausgeben soll. "Bloomberg" schreibt konkret von einer experimentellen Funktion, bei der ChatGPT in der Suche Bilder zusammen mit schriftlichen Antworten darstellt. Als Beispiel werden hier bebilderte Anleitungen auf Fragen etwa zu handwerklichen Dingen genannt.


Vor einigen Tagen tauchten bereits Meldungen auf, wonach OpenAI die Subdomain search.chatgpt.com eingerichtet hat. Bereits damals sind Gerüchte aufgekommen, dass OpenAI Google ins Visier nehmen könnte, was laut "Engadget" auch der nächste logische Schritt für das Unternehmen wäre, wenn es mit Google mithalten möchte. Google selbst ist ebenfalls mit Tests beschäftigt, wo KI für Suchergebnisse zum Einsatz kommen. "Engadget" nennt ausserdem das Start-up Perplexity, das eine KI-gesteuerte Suchmaschine entwickelt hat und mit einer Milliarde Dollar bewertet werde. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

KI-Training für Search Pole Position: OpenAI und Financial Times partnern

1. Mai 2024 - OpenAI und die "Financial Times" schliessen eine Partnerschaft. OpenAI bekommt dabei wertvolle Trainingsdaten und die "FT" eine privilegierte Position im Output von ChatGPT.

Schweizer ziehen bei Fragen ChatGPT & Co. den Menschen vor

17. April 2024 - Die Akzeptanz von ChatGPT & Co. steigt stark an. Drei von vier Schweizern lassen sich lieber von einem Chatbot helfen als von einen Menschen, wie eine Comparis-Umfrage zeigt. Es gibt jedoch Ausnahmen.

OpenAI verbessert GPT-4 Turbo für zahlende Kunden

16. April 2024 - Das neueste Update zu OpenAIs Sprachmodell GPT-4 Turbo bringt erkennbare Verbesserungen und steht vorerst zahlenden Abonnenten von ChatGPT Plus zur Verfügung.

Kommentare
Ganz cool! Vielleicht könnte damit sogar Google aus dem Suchmaschinen-Business verdrängt werden
Mittwoch, 15. Mai 2024, Toni



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER