Google präsentiert dramatisch verbessertes KI-Modell Gemini 1.5
Quelle: Google

Google präsentiert dramatisch verbessertes KI-Modell Gemini 1.5

Mit Gemini 1.5 hat Google bereits das nächste KI-Modell vorgestellt, das die Leistungsfähigkeit der Vorgänger um ein Vielfaches übertreffen soll. Entwickler können Gemini 1.5 im Rahmen einer Preview testen.
16. Februar 2024

     

Nachdem Google gerade erst mit Gemini 1.0 Ultra ein stark verbessertes KI-Modell vorgestellt hat, folgt jetzt bereits der nächste Schritt. Wie CEO Sundar Pichai via Blog Post ankündigt, kann mit Gemini 1.5 bereits das Modell der nächsten Generation vorgestellt werden, das in verschiedener Hinsicht dramatische Verbesserungen bringen soll.


Gemini 1.5 wird wie der Vorgänger in drei verschiedenen Versionen erscheinen. Das erste jetzt verfügbare Modell trägt die Bezeichnung Gemini 1.5 Pro und soll leistungsmässig dem bisherigen Top-Modell Gemini 1.0 Ultra entsprechen, aber weniger Rechenleistung benötigen. Laut Google konnte bei Gemini 1.5 Pro auch ein Durchbruch beim Verstehen langer Kontexte gelungen sein, so soll das Modell bis zu eine Million Tokens aufs Mal verarbeiten können. Unter Tokens werden Bestandteile von Texten oder multimedialen Inhalten verstanden. Die Menge entspricht einer Stunde Video, 11 Stunden Audio, 30'000 Code-Zeilen oder 700'000 Wörtern.

Gemini 1.5 basiert auf einer sogenannten MoE-Architektur (Mixture-of-Experts). Anders als bei bisherigen Modellen wird dabei nicht auf ein grosses neurales Netzwerk, sondern auf mehrere kleinere Experten-Netze gesetzt. Bei einer Anfrage kommt dann das jeweils am besten geeignete Netzwerk zum Zug, was laut Google die Effizienz steigern soll.

Google hat mit dem Launch eine limitierte Preview von Gemini 1.5 Pro für Entwickler und Unternehmenskunden gestartet. Zu Beginn wird ein Kontext-Fenster von 128'000 Tokens unterstützt, das dann im Verlauf der Preview auf eine Million Tokens hochgefahren werden soll. Entwickler, die sich für die Preview interessieren, können sich in eine Warteliste eintragen, während Unternehmenskunden sich mit dem Vertex-AI-Account-Team in Verbindung setzen sollen. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Googles Chatbot Bard wird in Gemini umgetauft

8. Februar 2024 - Googles Chatbot Bard heisst neu Gemini und steht als Webservice wie auch als Mobile App zur Verfügung. Dazu wurde mit Gemini Advanced eine kostenpflichtige, aber auch leistungsfähigere Version vorgestellt.

Google lanciert Gemini Pro für Unternehmen und Entwickler

14. Dezember 2023 - Gemini Pro ist ab sofort für Unternehmen und Entwickler kostenlos nutzbar. Die eingegebenen Daten werden aber für das Training der KI verwendet. Eine kostenpflichtige Version, welche dies nicht so handhabt, ist in Planung.

Google präsentiert GPT-4-Konkurrenten Gemini

7. Dezember 2023 - Google hat sein nach eigenen Angaben bisher leistungsfähigstes KI-Modell Gemini vorgestellt, das der Konkurrenz in vielen Punkten überlegen sein soll. Es kommt in drei Varianten auf den Markt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER