Ricardo legt 2023 zu, erreicht aber eigenen Rekord nicht
Quelle: Depositphotos

Ricardo legt 2023 zu, erreicht aber eigenen Rekord nicht

Auf dem Schweizer Online-Marktplatz Ricardo wurden 2023 insgesamt 5,6 Prozent mehr Angebote eingestellt als im Vorjahr und mehr Nutzer kauften mindestens einen Artikel.
13. Februar 2024

     

Im vergangenen Jahr boten 545'000 Personen auf dem Schweizer Online-Marktplatz Ricardo insgesamt 13,2 Millionen Artikel an. Das sind umgerechnet 25 neu eingestellte Angebote pro Minute und 5,6 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. Davon gingen insgesamt rund 6,5 Millionen Artikel erfolgreich über die digitale Ladentheke.

Die Entwicklung ist positiv, doch das Unternehmen kommt damit nicht an seinen eigenen Rekord von 2021 heran ("Swiss IT Magazine" berichtete). Damals wurden sieben Millionen Artikel effektiv verkauft. Wie viele Artikel 2021 eingestellt wurden, hatte das Unternehmen im Communiqué damals nicht genannt.


Auch bei der Nachfrage sieht es positiv aus: Insgesamt 735'000 Käuferinnen und Käufer (+3%) ersteigerten oder kauften 2023 mindestens einen Artikel, wie eine Jahresanalyse von Ricardo zeigt. Auktionen sind offenbar noch immer recht beliebt: 80 Prozent der im Jahr 2023 verkauften Artikel wurden via Auktion versteigert, der Rest der Transaktionen lief über Fixpreis-Angebote.

Für ihr Kauf- und Verkaufserlebnis auf Ricardo verwendeten die Nutzer zu zwei Dritteln die Web-Version und zu einem Drittel die Ricardo-App – doppelt so viele wie im Vorjahr. Insgesamt am häufigsten suchten Ricardo-Nutzer 2023 nach Lego. Ebenfalls zugelegt haben die Secondhand-Bereiche Mode (+16,6%) sowie Möbel (+13,5%). (cma)


Weitere Artikel zum Thema

Ricardo schiesst Einstell-Tool RicardoAssistent ab

11. Mai 2023 - Im Zuge der Weiterentwicklung der Plattform schaltet Ricardo das Einstell-Tool RicardoAssistent ab. Als Ersatz gibt es ein neues Einstell-Tool für Mehrfachangebote, auf welches die Händler derzeit migriert werden.

Ricardo erhöht Gebühren erneut

25. April 2023 - Ricardo.ch schraubt erneut am System der Erfolgsprovision. In manchen Bereichen werden die Gebühren zwar gesenkt, unter dem Strich wird das Handeln auf dem Marktplatz jedoch erneut teurer.

Ricardo erneut mit Rekordzahlen

26. Januar 2022 - Auf Ricardo wurden 2021 rund sieben Millionen Artikel verkauft oder versteigert – ein bisher unerreichter Rekord in der 22-jährigen Geschichte der Online-Handelsplattform.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER