Microsoft schickt zwei Standard-Apps von Windows in den Ruhestand
Quelle: Depositphotos

Microsoft schickt zwei Standard-Apps von Windows in den Ruhestand

Bisher waren sie fester Bestandteil von Windows – doch das soll sich ändern. Microsoft will die zwei langjährigen Standard-Apps Mail und Calendar schrittweise abschaffen, um Nutzer auf Outlook zu migrieren.
31. Juli 2023

     

Microsoft will die beiden bisher in Windows 10 und Windows 11 vorinstallierten Apps Mail und Calendar sukzessive abschaffen. Wie Windowslatest berichtet, sollen die beiden Anwendungen bis 2024 in den Ruhestand geschickt werden. Schon jetzt weist das Unternehmen Microsoft 365-Nutzer laut dem Artikel auf das nahende End of Life hin und dass man die beiden Apps in die webbasierte Outlook-Version integrieren wolle.


Aktuell wird der Hinweis wohl ausschliesslich zahlenden Abonnenten angezeigt, bald soll er aber allen Nutzern erscheinen. Zudem bestätigt ein Dokument, das Microsoft 365 Business Usern vorliegt, die Pläne des Konzerns, wie Windowslast schreibt. Mit dem geplanten Schritt will Microsoft die E-Mail-Nutzung unter Windows sowie den Einsatz von Outlook vereinheitlichen.

Vorerst scheint Microsoft aber einen fliessenden Übergang garantieren zu wollen. Ab August 2023 migriert das Unternehmen einige Mail- und Calendar-Nutzer automatisch auf Outlook – diese sollen aber die Möglichkeit haben, manuell zu den beiden auslaufenden Apps zurückzukehren. Im Laufe des Jahres 2024 läuft die Unterstützung dann aber gänzlich aus. (sta)



Weitere Artikel zum Thema

Microsoft modernisiert Standard-Design in Office

23. Juli 2023 - Microsoft nimmt weitere Anpassungen an Office vor: Neben einer neuen Standardschrift überarbeitet das Unternehmen auch das Design, um die Software moderner und barrierefreier zu gestalten.

Microsoft 365 Copilot: Happige Preise für Unternehmen

19. Juli 2023 - Mit Copilot für Microsoft 365 brachte Microsoft jüngst einen KI-Assistenten für die beliebten Office-Anwendungen. Als Unternehmenskunde greift man dafür aber recht tief in die Tasche.

Windows 11 Insider Build mit neuem Reparatur-Feature und ohne 32-Bit UWP-Apps

17. Juli 2023 - Microsoft zeigt mit dem Insider Build 25905 von Windows 11 neue Features wie eine Reparatur-Funktion ohne Datei- und App-Verlust sowie einen AI Hub. Auch verabschiedet man sich von 32-Bit-Anwendungen bei den ARM-kompatiblen Versionen des Betriebssystems.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER