Leak: Das zahlt Google seinen Angestellten
Quelle: Depositphotos

Leak: Das zahlt Google seinen Angestellten

Eine Liste mit den Löhnen von 12'000 US-Angestellten bei Google zeigt die Investition auf, die Google in seine Workforce tätigt. Software Engineers kommen dabei auf bis zu 700'000 Dollar jährlich.
25. Juli 2023

     

Google zahlt gut – allerspätestens nach der Geschichte des Zürcher Google-Praktikanten, der via Tiktok seinen 9000-Franken-Monatslohn leakte, dürfte dies hinreichend bekannt sein. Nun sind detailliertere Angaben zu den Löhnen aufgetaucht, die Google 2022 seinen Angestellten in den USA ausgehändigt hat. Rund 12'000 Personen finden sich auf der Liste, die "Business Insider" vorliegt. Und einmal mehr kann man festhalten, dass bei Google auch nach den massiven Kündigungswellen beim Mutterkonzern Alphabet offenbar nicht bei den Löhnen gespart wird.


Die absoluten Top-Verdiener (hinter dem Management) im Konzern sind dem Leak zufolge Software Engineers, die bei Google bis zu 718'000 Dollar verdienen können. Dies trifft auf sogenannte Level-7-Angestellte zu, die meisten Software-Entwickler verdienen derweil zwischen 100'000 und 375'000 Dollar – was noch immer stattlich ist. Auf Platz zwei finden sich Engineering Managers im Software Engineering, welche bis zu 400'000 Dollar jährlich einstreichen. Auf den Plätzen 3 bis 5 liegen Enterprise Sales (377'000 $), Anwälte (320'000 $) und Mitarbeiter im Bereich Sales Strategy (320'000 $).
Aber selbst in Kreativbereichen zahlt Google je nach Level noch richtig gut: Die Position UX Design findet sich sogar auf Platz 6 und wird mit Jahreslöhnen von bis zu 315'000 Dollar entschädigt. Der Median bei den Löhnen liegt laut der Tabelle bei knapp 280'000 US-Dollar.

Die laut einer Google-Sprecherin "marktgerechte Vergütung" umfasst dabei nicht nur gute Löhne – auch Ferien und weitere Benefits kommen dazu. (win)


Weitere Artikel zum Thema

Google kappt Mitarbeitern den Internetzugang

20. Juli 2023 - Rückkehr zur Offline-Arbeit: Google hat zahlreichen Mitarbeitern den Internetzugang gesperrt. Es soll sich um ein Pilotprojekt handeln, um die Angriffsfläche für Cyberkriminelle zu verkleinern.

Google warnt Mitarbeiter vor Bard-Nutzung

16. Juni 2023 - Während Google die Funktionen von Chatbot Bard in alle möglichen Produkte und Dienste integriert, warnt Mutterkonzern Alphabet die Mitarbeiter, einem Chatbot vertrauliche Informationen anzuvertrauen.

"Don't be evil": Google-Mitarbeiter schreiben offenen Brief an ihren Chef

21. März 2023 - Die Mitarbeiter von Google wenden sich in einem offenen Brief an ihren Chef Sundar Pichai. Sie fordern in fünf Punkten möglichst viel Fairness bei den Massenentlassungen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER