Microsoft zwingt Nutzer bei Outlook-Links auf Edge
Quelle: SITM

Microsoft zwingt Nutzer bei Outlook-Links auf Edge

Wer via Outlook einen Link öffnet, wird neu auf Edge gezwungen, auch wenn ein anderer Browser als Standard definiert ist. Die Systemeinstellungen werden dabei ignoriert. Wer das nicht möchte, muss die Einstellungen via Outlook ändern.
28. Juni 2023

     

Bereits Anfang Mai machte die Meldung die Runde, wonach Links in Outlook und in Teams künftig per Default in Edge geöffnet werden sollen ("Swiss IT Magazine" berichtete). Das scheint Microsoft nun umzusetzen – zumindest für Outlook. So meldeten sich die letzten zwei Tage zahlreiche Nutzer, die bislang Firefox oder Chrome als Standard-Browser in Windows definiert haben, bei "Swiss IT Magazine" und berichteten davon, dass Links in Outlook neu per Default mit Edge geöffnet werden – unabhängig davon, welcher Browser als Standard-App in den Systemsteuerungen definiert ist. Bei gewissen Anwendern – auch auf der Redaktion – erklärt Microsoft den unfreiwilligen Wechsel zumindest mittels Pop-up, in dem es heisst, dass "Links aus Outlook in Edge geöffnet werden, ohne zwischen Apps zu wechseln" (siehe Screenshot). Ausserdem liefert Microsoft einen Link zu einer Anleitung mit, wie diese Einstellung wieder geändert werden kann – was in Outlook passieren muss und via Systemeinstellungen, wo man offensichtlich danach suchen würde, leider nicht funktioniert.

Klickt man im Pop-up auf den Link "Anleitung anzeigen", um die entsprechende Einstellung in Outlook zu ändern, kommt man auf diese Support-Website, wo unter anderem die vermeintlichen Vorteile erläutert werden, die der Edge-Quasi-Zwang mit sich bringt. Ausserdem gibt es eine FAQ-Sektion, wo sich auch die Anleitung findet, wie man Links wieder in seinem bevorzugten Browser öffnet.

Allerdings: Offenbar wird die Änderung mittels Pop-up nicht bei allen Anwendern erklärt, sondern wurde zum Teil auch stillschweigend implementiert. Für diese Anwender dürfte es dann schwierig werden, die Zwangsänderung wieder rückgängig zu machen. Denn wer das Offensichtliche tut, nämlich bei den Systemeinstellungen seinen alternativen Browser als Default zu setzen, wird scheitern.


In Teams scheint die Umstellung noch nicht umgesetzt worden zu sein. (mw)




Kommentare
Das hat mich auch genervt, kann aber in den File and Browser Preferences von Outlook geändert werden (von Microsoft Edge auf Default Browser).
Mittwoch, 2. August 2023, Robert



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER