Microsoft entwickelt eigenen KI-Chip
Microsoft entwickelt eigenen KI-Chip

Microsoft entwickelt eigenen KI-Chip

(Quelle: Microsoft)
19. April 2023 - Etwas später als die Konkurrenz scheint auch Microsoft einen eigenen KI-Chip auf den Markt zu bringen, mit dem über längere Zeit hinweg die teuren Nvidia-GPUs hinter ChatGPT und Co. ersetzt werden könnten.
Auch Microsoft soll an einem eigenen KI-Chip tüfteln – und dies schon seit 2019, wie "The Information" mit Bezug auf zwei anonyme Personen berichtet (via "Golem"), die an der Entwicklung beteiligt waren. Der LLM-Chip wird unter dem Codenamen Athena gebaut und sei derzeit in der Testphase bei ausgewählten Testern von Microsoft und OpenAI. Bis zur Serienproduktion soll es nicht mehr lange gehen, diese wird laut dem Bericht TSMC im 5-nm-Verfahren übernehmen. In brauchbaren Mengen soll der Chip schliesslich 2024 verfügbar sein. Derzeit nutzt Microsoft teure Nvidia-GPUs für seine KI-Berechnungen und hofft wohl, mit den eigenen Chips energie- und kosteneffizienter werden zu können. Auch sind laut "The Information" schon mehrere Generationen des Chips geplant.

Während man mit ChatGPT und der entsprechenden Bing-Integration in Redmond bereits recht weit ist, hinkt Microsoft mit der Produktion des eigenen KI-Chips etwas hinter seiner Konkurrenz her: Google, Amazon, und Tesla haben bereits eigene KI-Chips, die in der Praxis im Einsatz sind. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER