Lenovos Thinkbook Plus Gen 3 getestet
Quelle: Lenovo

Lenovos Thinkbook Plus Gen 3 getestet

Mit dem Thinkbook Plus Gen 3 liefert Lenovo ein innovatives Notebook-Konzept mit einem Zusatzdisplay rechts neben der Tastatur. Allerdings ist eine der nützlichsten Funktionen dieses Extradisplays stark eingeschränkt.
7. Februar 2023

     

Mit dem Thinkbook Plus Gen 3 verkauft Lenovo seit kurzem ein Notebook, das für Aufsehen sorgt – einerseits aufgrund seines ungewöhnlich breiten Hauptbildschirms, andererseits und vor allem wegen seines 8-Zoll-Zusatz-Screens, der rechts neben der Tastatur verbaut wird. Dieser soll als Zusatzbildschirm für Produktivitätsanwendungen, für die Telefonsynchronisierung und Inhaltsspiegelung oder als Erweiterung des Hauptdisplays dienen können.

Im Praxistest zeigt sich, dass der Zweitbildschirm je nach Anwendung zwar durchaus praktisch ist, dass die in unseren Augen aber spannendste Anwendung namens Ready for arg eingeschränkt ist. Ready for sieht nämlich die Integration des Smartphones vor – so dass man zum Beispiel die Telefon-Apps auf dem Notebook verwenden, Files hin- und herschieben oder das Telefon als Webcam verwenden kann. Leider aber ist Ready for auf Motorola-Smartphones beschränkt – wer kein solches besitzt, guckt in die Röhre.


Wie das Notebook im Test sonst noch abgeschnitten hat und wo das Zusatzdisplay auch Nachteile mit sich bringt, liest man in der aktuellen Ausgabe von "Swiss IT Magazine", die dieser Tage bei den Abonnenten im Briefkasten liegt. Noch kein Abo? Hier kostenlos ein Probeabo bestellen. Oder den Test alternativ hier online nachlesen. (mw)




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER