Netzwerkänderung führt zu grossem Microsoft-365-Ausfall
Quelle: Depositphotos

Netzwerkänderung führt zu grossem Microsoft-365-Ausfall

Ob Teams, Outlook oder Onedrive: Einige Microsoft-365-Dienste waren heute Vormittag von einer grossen Störung betroffen, die offenbar auf eine Änderung des WAN-Routings zurückzuführen ist.
25. Januar 2023

     

Zahlreiche Nutzer konnten heute Vormittag nicht oder nur eingeschränkt auf ihre Microsoft-365-Dienste zugreifen. Wie Microsoft inzwischen auf Twitter schreibt, wurde eine Netzwerkänderung rückgängig gemacht, von der man glaubt, dass sie die Probleme verursacht hat. Zudem heisst es, dass man den Service überwache, während der Rollback in Kraft trete. In anderen Worten: Es kann aktuell nach wie vor zu Störungen kommen. Aktuelle Informationen findet man auf dieser Seite.


Wie ein Blick ins Microsoft 365 Admin Center zeigt, waren gleich mehrere Dienste betroffen, unter anderen Microsoft Teams, Exchange Online, Outlook, Sharepoint Online, Onedrive for Business, Microsoft Graph, Power BI, Microsoft Intune, Microsoft Defender for Cloud Apps, Identity and Endpoint und selbst das Microsoft 365 Admin Portal. Zudem ist im entsprechenden Beitrag auch zu lesen, dass es offenbar um eine Änderung des Wide-Area (WAN)-Routings ging. (mv)



Weitere Artikel zum Thema

Microsoft testet Split-Screen-Funktionalität in Edge-Browser

25. Januar 2023 - Für Edge-Insider stellt Microsoft eine Split-Screen-Funktion zum Testen bereit. Diese ermöglicht es, zwei Tabs in einem Browser-Fenster nebeneinander zu öffnen.

Microsoft investiert weitere Milliarden in OpenAI

24. Januar 2023 - Gerüchte kursierten bereits seit mehreren Wochen, nun ist es fix: Microsoft investiert weitere Milliarden in KI-Experte OpenAI. Über die Höhe der Investition bewahren jedoch beide Unternehmen Stillschweigen.

Microsoft unterbindet Malware-Verbreitung via XLL-Add-ins

24. Januar 2023 - Mit einem neuen Feature, das XLL-Dateien automatisch blockiert, will Microsoft die Sicherheit von Microsoft 365 erhöhen.

Kommentare
Seitdem Microsoft die Lizenzpreise für die 365-Abos massiv erhöht hat, hagelt es schwerwiegende, weltweite Störungen und Probleme. Zuerst die von ASR gelöschten Dateien, deren Wiederherstellungs-Script nun mittlerweile in der Version 5.0 vorliegt. Und nun das Debakel mit den Microsoft 365 Diensten. Langsam reicht es und so stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis definitiv nicht mehr!
Mittwoch, 25. Januar 2023, Upset Microsoft-Partner



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER