Technica Radar: Ein Blick auf das, was kommt

Technica Radar: Ein Blick auf das, was kommt

10. Dezember 2022 - Auf welche IT-Technologien und Trends sollen Schweizer KMU setzen? Und welche Tools gehören überprüft? Eine Antwort darauf gibt der Technica Radar 2023 von BBV. Er visualisiert die Trends für IT-Entscheider und Software-Entwickler speziell für die Schweiz.
Artikel erschienen in IT Magazine 2022/12
Für IT-Entscheider und Entwickler ist es in der schnelllebigen IT-Welt kaum mehr möglich, den Überblick über alle relevanten oder neuen Technologien und Trends zu behalten. Deshalb bilden internationale Marktforschungs- und Beratungsunternehmen wie Gartner oder Thoughtworks mit Trendbarometern die globalen Tech-Entwicklungen ab.

«Diese globalen Trendbarometer sind für Schweizer KMU allerdings nicht immer gleich relevant. Um dem Schweizer Markt gerecht zu werden, haben wir den Technica Radar entwickelt», erklärt Marco Ravicini. Er, Axel Hohnberg und Patrick Labud sind Mitglieder des CTO-Boards von BBV Software Services und für die Entwicklung und Erstellung des BBV Technica Radars verantwortlich.

Technica Radar als pragmatisches Instrument

Der Technica Radar ist mehr als eine Sammlung von Tech-Informationen. Er listet Trends nicht nur auf, sondern ordnet sie ein und liefert Erklärungen, welche Entwicklungen Unternehmen weshalb im Auge behalten sollten.

«Der Technica Radar orientiert über aktuelle Entwicklungen, hilft aber auch als vielseitiges Instrument bei Entscheidungen. Egal, ob man eine bestimmte Technologie, ein Framework oder eine Programmiermethode einordnen will, oder ob man ganz einfach wissen möchte, welche Technologien heute und in naher Zukunft eine wichtige Rolle spielen», so Patrick Labud.

Insbesondere der Bezug zur Schweiz macht den Technica Radar zu einem pragmatischen Instrument für IT-Entscheider und Software-Entwickler. Die gesammelten und aufbereiteten Informationen sollen bei der Entscheidungsfindung helfen und in selbstorganisierenden Teams als Diskussionsgrundlage dienen.

Mit dem Begriff «Technica» versuchen die Radar-Macher das breite Spektrum an IT-Themen zu vereinen. Marco Ravicini beschreibt den Begriff folgendermassen: «Technica beinhaltet mehr als Technik. Es ist ein Sammelbegriff für alles, was wir benötigen, um unsere Arbeit erfolgreich durchzuführen. Wir verweisen mit dieser Bezeichnung auf einen grösseren Kontext. Es geht um mehr als Technik, nämlich auch um Methoden, Vorgehen und Denkweisen.»

Aus diesem Ansatz heraus entstanden die vier Felder des Technica Radars: 1. Konzepte und Themen, 2. Tools, 3. Methoden und Techniken, 4. Bibliotheken, Frameworks und Programmiersprachen.
 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER