D-Link stellt zwei Smart-Home-Services ein

D-Link stellt zwei Smart-Home-Services ein

D-Link stellt zwei Smart-Home-Services ein

(Quelle: D-Link)
30. November 2022 - Mit dem Aus für die Dienste Mydlink Home und Mydlink Baby samt zugehörigen Apps verlieren viele ältere D-Link-Geräte fürs Smart Home einen wesentlichen Teil ihres Nutzens.
Per 30. Dezember 2022 stellt D-Link die beiden Cloud Services Mydlink Home und Mydlink Baby vollständig ein, wie das Unternehmen in einem FAQ mitteilt. Die entsprechenden Apps verschwinden aus dem App Store beziehungsweise Play Store, bereits installierte Apps funktionieren nicht mehr. D-Link betont aber, es handle sich um Legacy-Geräte, die nicht mehr verkauft und auch sonst nicht mehr unterstützt werden. Als Grund für das Service-Aus gibt der Hersteller bloss an, er wolle sich "weiterhin auf die Entwicklung von Produkten und Lösungen konzentrieren, die den größten Nutzungswert und die höchste Sicherheit bieten." Weiter im Dienst bleiben die Apps Mydlink, Mydlink Lite und Mydlink+.

Betroffen sind folgende Überwachungskameras, Smart Plugs und Sensoren, sofern es um die eingestellte Mydlink Home App geht: DCS-935LH, DCS-8200LH, DCS-5025L, DSP-W110, DSP-W215, DCH-S150, DCH-S160, DCH-G020, DCH-G020X, DCH-Z110, DCH-S220, DCH-Z120, DCH-Z310, DCS-935L und DCS-5010L. Nutzer der Apps Mydlink Lite oder Mdlink+ sollen dagegen nicht tangiert sein. Vergleichbares gilt für die Sirene DCH-Z510. Bei den Babykameras, die den Dienst Mylink Baby nutzen, werden die Modelle DCS-700L, DCS-800L, DCS-820L, DCS-825L , DCS-850L und DCS-855L nicht mehr unterstützt. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER