Microsoft macht Internet Explorer den Garaus

Microsoft macht Internet Explorer den Garaus

Microsoft macht Internet Explorer den Garaus

(Quelle: Depositphotos)
2. November 2022 - Am 14. Februar 2023 ist endgültig Schluss mit Internet Explorer 11. Der Browser wird per Windows Update deaktiviert, und alle entsprechenden Aufrufe werden zu Edge umgeleitet.
Eigentlich ist er schon seit Juni 2022 ausgemustert, aber nach wie vor wird er genutzt: Microsoft will dem Browser-Veteranen Internet Explorer 11 nun definitiv den Stecker ziehen und die Software auf den noch unterstützten Windows-Versionen am 14. Februar 2023 im Rahmen eines Windows-10-Update endgültig deaktivieren. Dies ist einer Warnung im IE11-FAQ zu entnehmen.

In einem Techcommunity-Beitrag finden sich weitere Details zum Vorgehen: Alle IE11-Aktivitäten, einschliesslich Verknüpfungen mit IE11 und Aufrufen der Binärdatei iexplore.exe, werden an Microsoft Edge umgeleitet. Das Starten von Verknüpfungen oder Dateizuordnungen, die IE11 verwenden, wird umgeleitet, um dieselbe Datei/URL in Microsoft Edge zu öffnen. Und die IE11-Symbole im Startmenü und der Taskleiste werden entfernt. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER