Nothing Phone 1 kommt am 21. Juli in den Verkauf

(Quelle: Nothing)

Nothing Phone 1 kommt am 21. Juli in den Verkauf

(Quelle: Nothing)
13. Juli 2022 - Nach In-Ear-Kopfhörern nun ein Smartphone: Nothing hat das Phone 1 vorgestellt, dass sich vom Einheitsbrei heutiger Smartphones abhebt. Es kommt am 21. Juli ab 449 Franken in den Verkauf, auch in der Schweiz.
Nothing, die Firma um Oneplus-Co-Gründer Carl Pei, hat nach seinen viel gehypten transparenten In-Ear-Kopfhörern sein zweites Produkt vorgestellt – das Phone 1. Auch um dieses Gerät wurde bereits im Vorfeld viel Wind gemacht, und das – so scheint es – zu Recht: Das Nothing Phone 1 hebt sich nämlich löblich vom Einheitsbrei heutiger Android-Smartphones ab, ist preislich spannend positioniert und soll auch im Alltag nicht enttäuschen – zumindest berichten dies erste Hands-on-Tester.

Auffallend ist das Phone 1 in erster Linie aufgrund seiner Rückseite, bei der Nothing erneut auf Transparenz setzt, sowie den darunterliegenden LED-Streifen – genannt Glyph Interface. Diese können für Benachrichtigungen verwendet werden, wobei es beispielsweise möglich sein soll, einem bestimmten Kontakt ein bestimmtes Lichtmuster zuzuordnen. Man kann das Licht aber auch mit dem Klingelton synchronisieren, oder sich den Ladestatus des Akkus darüber anzeigen lassen und einiges mehr.
(Quelle: Nothing)
(Quelle: Nothing)
(Quelle: Nothing)
(Quelle: Nothing)
(Quelle: Nothing)
(Quelle: Nothing)
(Quelle: Nothing)
(Quelle: Nothing)
(Quelle: Nothing)
(Quelle: Nothing)
(Quelle: Nothing)
(Quelle: Nothing)

Optisch respektive bezüglich Formgebung erinnert das Smartphone mit seinen flachen Kanten stark ans iPhone 12 oder 13. Es wiegt 193,5 Gramm und ist 8,3 Millimeter dick. Das OLED-Display misst 6,55 Zoll und löst mit 2400 x 1080 Pixel auf. Die Helligkeit beträgt 500 Nits (Maximal 1200 Nits), und die adaptive Bildwiederholrate bei 60 bis 120 Hz. Unter dem Display gibt es einen Fingerabdrucksensor, zudem ist die Entsperrung via Gesichtserkennung möglich. Im Innern verbaut Nothing einen Snapdragon 778G+, bezüglich Speicher hat der Käufer die Wahl zwischen 8 GB RAM und 128 GB Storage, 8/256 GB oder 12/256 GB. Geladen wird der Akku, der 4500 mAh bietet, mit bis zu 33 Watt über das USB-C-Kabel oder mit bis zu 15 Watt kabellos. Reverse Charging ist ebenfalls möglich. Die Hauptkamera stammt von Sony, kommt mit einer Auflösung von 50 MP sowie optischer und digitaler Bildstabilisierung, während die Ultraweitwinkel-Linse mit einem Samsung-Sensor und ebenfalls 50 MP aufwarten kann. Die Frontkamera (wieder von Sony) bietet 16 MP. Und bezüglich Betriebssystem setzt Nothing auf eine Pure-Android-Version ohne Bloatware, zudem soll das Telefon drei Jahre mit Android-Upgrades versorgt werden, so dass also auch Android 15 dereinst auf dem Gerät laufen soll.

In den Verkauf kommt das Nothing Phone 1 in Weiss und Schwarz bereits ab dem 21. Juli, und das auch in der Schweiz. Als Verkaufspunkte hierzulande werden Mobilezone, Digitec, Mediamarkt und Sunrise genannt. Für die Version mit 8/128 GB werden 449 Franken fällig, 8/256 GB kosten 479 Franken und 12/256 GB 529 Franken. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER