Microsoft lanciert Defender for Endpoint und Outlook Lite für mobile Geräte

(Quelle: Microsoft)

Microsoft lanciert Defender for Endpoint und Outlook Lite für mobile Geräte

(Quelle: Microsoft)
5. Juli 2022 - Mit dem neuen Defender for Endpoint sollen mobile Endgeräte besser geschützt werden können. Auch gibt es bald eine ressourcenschonende Outlook-Version für Android.
Microsoft gibt die Verfügbarkeit von Defender for Endpoint für Android und iOS im Public Review bekannt. Weiter gibt es Aussicht auf eine neue, weniger ressourcenzehrende Version für Outlook auf Android-Endgeräten.

Besonders mit dem Aufkommen dezentraler Arbeitsmodelle sieht Microsoft die mobilen Endgeräte in einer grösseren Gefahrenzone. Unternehmen sollen mit der neuen Security-Plattform für mobile Geräte besser in der Lage sein, Schwachstellen an Endgeräten zu identifizieren, zu bewerten und zu beheben, wie es im zugehörigen Blogbeitrag bei Microsoft heisst. Der neuen Defender for Endpoint für Android und iOS bietet verschiedene Features wie etwa ein Benachrichtigungssystem, wenn Gefahren im WLAN entdeckt werden oder User-Hilfen wie eine geführte Anleitung, um sich mit sicheren Netzwerken zu verbinden. Die Version im Public Review ist per sofort verfügbar. Mehr Informationen zur Konfiguration von Defender for Endpoints für iOS und Android sind hier respektive hier einsehbar.
Weiter gibt es wohl zeitnah eine neue Leichtgewichts-Version von Outlook, die besonders bei leistungsschwachen Android-Geräten zum Einsatz kommen soll, wie der Roadmap von Microsoft zu entnehmen ist (via "Neowin). Genaueres ist noch nicht bekannt, es wird aber damit gerechnet, dass Outlook Lite für Android mindestens die grundlegenden Mail- und Kalender-Funktionen des Originals beinhaltet. Laut Roadmap soll die Lite-Version gar schon im laufenden Juli 2022 im Google Play Store auftauchen. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER