Azure wegen Chipmangel mit reduzierter Leistung

(Quelle: Microsoft)

Azure wegen Chipmangel mit reduzierter Leistung

(Quelle: Microsoft)
4. Juli 2022 - Aufgrund der Lieferengpässe bei Chips ist es für Hyperscaler schwerer geworden, die gefragten Cloud-Kapazitäten zu liefern. Microsofts Azure Cloud soll bereits im orangen Bereich laufen.
Die Azure-Cloud von Microsoft soll derzeit an Kapazitätsproblemen leiden, wie "The Information" berichtet (via "Golem"). Gewisse Rechenzentren sollen massgeblich weniger Leistung bringen als versprochen, weil die Kapazitäten ausgelastet sind und aufgrund von Lieferschwierigkeiten nicht behoben werden können. Insgesamt soll es sich um mehr als zwanzig betroffene Data Centers von Microsoft handelt. Welche Märkte und Kunden betroffen sind, ist unbekannt.

Problematisch ist auch, dass Microsoft das Problem wohl erst im kommenden Jahr ganz beheben werden könne, wie es weiter heisst. Auf Anfrage von "Datacenterdynamics" versichert Microsoft, dass man die Gewährleistung der Geschäftskontinuität der Kundschaft priorisiert behandle und kommentiert: "Überall auf der Welt haben wir ein beispielloses Wachstum der Cloud erlebt. Angesichts dieses Anstiegs und der makroökonomischen Trends, die sich auf die gesamte Branche auswirken, haben wir Massnahmen ergriffen, um den Kapazitätszuwachs bei unseren Kunden zu bewältigen und gleichzeitig die Serverbereitstellung in unseren Rechenzentren zu beschleunigen." (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER