Microsoft streicht schwach genutzte Excel-Features

Microsoft streicht schwach genutzte Excel-Features

Microsoft streicht schwach genutzte Excel-Features

(Quelle: Depositphotos)
1. Juni 2022 - Drei Excel-Features, die Microsoft-365-Kunden zur Verfügung stehen, wird es nur noch bis Juni 2023 geben – laut Microsoft, weil sie zu wenig genutzt werden.
Üblicherweise fügt Microsoft seinen Softwareprodukten laufend neue Features hinzu. Doch es geht auch umgekehrt: Weil diese wenig genutzt würden, so Microsoft, unterstützt Excel ab Juni 2023 drei bisherige Features nicht mehr. Es geht dabei allerdings nur um Funktionen, die ausschliesslich Microsoft-365-Kunden zur Verfügung stehen.

Ab Juni 2023 wird erstens das dynamische Template Money nicht mehr funktionieren. Money verbindet Excel mit Banken und erlaubt die direkte Synchronisation von Daten. Nach dem 30. Juni 2023 werden solche Transaktionen nicht mehr nachgeführt, nur noch die bereits bestehenden Daten sind weiter zugänglich. Weiter fallen die Wolfram Data Types weg – den vorf einigen Jahren abgeschlossenen Vertrag mit Wolfram will Microsoft nicht mehr erneuern. Deshalb werden bestehende Wolfram-Datentypen ab dem 11. Juni 2023 nicht mehr aktualisiert, und neue sind nicht mehr zugänglich.

Zum Dritten wird Microsoft gewisse Angebote von Partnern rund um Excel nicht mehr unterstützen. Was genau wegfällt, haben die Redmonder allerdings noch nicht bekanntgegeben. Wer von einem solchen Angebot profitieren will, muss die Chance bis spätestens 30. Juni 2023 wahrnehmen. Für die Zukunft plant Microsoft stattdessen neue Angebote, die für die Kunden einen grösseren Mehrwert bieten. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER