iPhone 14 kommt mit vier Modellen
Quelle: Ian Zelbo via Gizmochina

iPhone 14 kommt mit vier Modellen

Im Herbst soll Apple laut einem Bericht vier neue iPhone-Modelle mit 6,1- und 6,7-Zoll-Display auf den Markt bringen – ein iPhone 14 Mini wird es nicht geben.
16. März 2022

     

Apple wird laut Gerüchten die nächste iPhone-Generation 14, die wie üblich auf den kommenden Herbst erwartet wird, mit vier Modellen auf den Markt bringen. Dies meldet "9to5Mac" unter Berufung auf Apple-nahe Quellen. Demnach erscheint das iPhone 14 (ohne "Pro"), bezeichnet mit Codenamen D27 und D28, mit 6,1- und 6,7-Zoll-Display und basiert wie die iPhone-13-Serie auf einem A15-Bionic-SoC, vermutlich in der High-end-Variante wie beim iPhone 13 Pro mit einem zusätzlichen GPU-Kern und 6 GB RAM. Die Bildschirmauflösung entspricht derjenigen des iPhone 13 Pro beziehungsweise des iPhone 13 Pro Max. Ein iPhone 14 Mini mit 5,4-Zoll-Screen soll es nicht geben – die bisherigen Mini-Varianten haben sich eher schlecht verkauft.


Die höherpreisigen Modelle iPhone 14 Pro und Pro Max (D73 und D74) sollen mit einem neuen Chip ausgestattet sein, dessen Bezeichnung noch nicht bekannt ist, und verzichten auf die bei manchen Usern unbeliebte Notch zugunsten von zwei kleineren Aussparungen für die Frontkamera und die FaceID-Sensoren – dafür soll der Bildschirm in der vertikalen Dimension etwas grösser werden. Der Artikel erwähnt weiter, dass Apple unter dem Codenamen Stewie nach wie vor an Features für die Kommunikation via Satelliten arbeitet. Man habe bereits Prototypen getestet, die es ermöglichten, Textmeldungen via Satellit zu versenden. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

iPhone SE und iPad Air werden schneller

9. März 2022 - Das iPhone SE kommt neu mit einem A15-Bionic-Chip und unterstützt 5G, das iPad Air wartet mit einem M1 und verbesserter Frontkamera auf und ist ebenfalls 5G-fähig.

Apple verlangt für seine iPhones im Schnitt 14 Prozent mehr

28. Februar 2022 - 2021 stieg der durchschnittliche Verkaufspreis von Smartphones weltweit um 12 Prozent. Apple ging mit einem Anstieg von 14 Prozent als Gewinner hervor. Seine iPhones kosteten im Schnitt 825 Dollar.

Das Falt-iPhone kommt später

23. Februar 2022 - Laut einem Analystenbericht bringt Apple sein erstes Falthandy frühestens im Jahr 2025 auf den Markt. Noch später könnte sogar ein faltbares Notebook folgen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER