Schicksal von Microsofts AR-Headset Hololens 3 ungewiss
Quelle: Microsoft

Schicksal von Microsofts AR-Headset Hololens 3 ungewiss

Microsoft soll die Entwicklung des Augmented-Reality-Headsets Hololens 3 eingestellt haben. Grund dafür seien interne Querelen um die strategische Ausrichtung des Projektes.
3. Februar 2022

     

Anfang 2019 hat Microsoft das Augmented-Reality-Headset Hololens 2 (siehe Bild) angekündigt und später für Unternehmenskunden lanciert. Seither ist es rund um die Mixed-Reality-Pläne des Unternehmens zusehends still geworden. Nun berichtet "Business Insider" (Paywall), dass Microsoft die Entwicklung des Nachfolgemodells Hololens 3 eingestellt haben soll (via "MSPoweruser"). Dazu geführt hätten interne Konflikte, in denen es um die strategische Ausrichtung des Produktes gegangen sein soll, wie Insider zu Protokoll gegeben haben. So soll sich der Projektleiter von Hololens, Alex Kipman, dafür ausgesprochen haben, das AR-Headset auch für Endkonsumenten verfügbar zu machen, während andere Kräfte innerhalb des Unternehmens der Ansicht sind, dass Hololens ein Produkt sein sollte, dass sich ausschliesslich an Geschäftskunden richtet.


So soll CEO Satya Nadella mehr daran interessiert sein, Software für das Metaverse und die Endverbraucher zu entwickeln und sieht dafür die Verwendung anderer AR- und MR-Headsets vor. Gleichzeitig soll Frank Shaw von Microsoft aber auch gesagt haben, dass Hololens ein zentraler Bestandteil von Microsofts Plänen für Mixed Reality und das Metaverse bleiben soll und dass man weiterhin in dessen Entwicklung investieren wolle. Somit bleibt die Situation rund um Microsofts AR-Headset ungewiss, offiziell hat sich das Unternehmen noch nicht zu den Gerüchten geäussert. (luc)




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER