Sicherheitslücken in Foxit PDF Software
Quelle: SITM

Sicherheitslücken in Foxit PDF Software

Mit manipulierten PDF-Dateien ist es Angreifern möglich, über den Foxit PDF Reader und Editor mit Versionen vor 11.2.1 für Windows-Nutzer und 11.1.1 für MacOS-Nutzer Schadcode auszuführen. Entsprechende Sicherheitsupdates stehen inzwischen bereit.
31. Januar 2022

     

In den Foxit PDF Reader und Editor Windows-Versionen vor 11.2.1 sind Schwachstellen entdeckt worden, die es Angreifern über manipulierte PDF-Dateien erlaubt, Schadcode auszuführen. Bei einigen Sicherheitslücken reicht es dabei aus, das Dokument zur Verarbeitung eingebetteter Objekte zu öffnen. Bei anderen müssen einem Bericht von "Heise" zufolge Änderungen am Dokument vorgenommen werden, um den eingeschleusten Code auszuführen. Unter MacOS klafft eine Lücke in den Versionen vor 11.1.1. Details zu den Schwachstellen können den Security Bulletins des Unternehmens entnommen werden. Für die gelisteten Sicherheitslücken stehen inzwischen Sicherheitsupdates zur Verfügung. Es wird allen Nutzern empfohlen, diese schnellstmöglich zu installieren. (af)



Weitere Artikel zum Thema

Security- und Bug-Fix-Updates für Chrome- und Firefox-Browser

23. Januar 2022 - Die neuesten Updates beheben beim Chrome-Browser eine ganze Reihe von Sicherheitslücken, während im Fall von Firefox lediglich einige Bugs ausgemerzt werden.

Schwerwiegende Sicherheitslücke im NetUSB-Kernel von Kcodes bedroht Millionen von Routern

11. Januar 2022 - Eine Schwachstelle im NetUSB-Kernel von Kcodes erlaubt es Angreifern, auf einer ganzen Reihe von Routern verschiedener Hersteller aus der Ferne Schadcode auszuführen und das System zu infiltrieren. Ein Patch ist bereits vorhanden.

Microsoft-Patchday räumt mit über fünf Dutzend Schwachstellen auf

15. Dezember 2021 - Zum Jahresabschluss behebt Microsoft mehrere kritische und zahlreiche mit Schweregrad hoch eingestufte Sicherheitslücken in Windows, Office, Azure & Co.

Foxit schliesst Leck in PDF Reader

25. Oktober 2019 - Für die populäre PDF-Software von Foxit ist ein Sicherheitsupdate erschienen, das ein kritisches Leck stopft, über das Remote-Schadcode ausgeführt werden kann.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER