Lancom 5G-Router 1926VAG-5G und 1900EF-5G

Business-Router mit 5G-Option

Business-Router mit 5G-Option

Business-Router mit 5G-Option

(Quelle: Lancom)
29. Januar 2022 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2022/01
Lancom erweitert sein Portfolio an Business-Routern mit den zwei 5G-fähigen Modellen 1926VAG-5G und 1900EF-5G. Beide Modelle verfügen über 5G- sowie LTE-Konnektivität, lassen sich alternativ aber auch über einen regulären Glasfaser­anschluss betreiben. Auch ein kombinierter Einsatz der Verbindungstechnologien macht durchaus Sinn: So kann das 5G-Modul als Fallback-Lösung im Falle eines Ausfalls der Festleitung eingesetzt werden, wenn permanente Konnektivität unabdingbar oder die Zuverlässigkeit der Glasfaserverbindung unzureichend ist. Weiter sind mit der mobilen Konnektivität isolierte Netzwerke, etwa auf Baustellen, möglich. Das Mangement der beiden Geräte per Software-defined-Networking (SDN) wird ebenfalls angeboten. Beide Modelle verfügen über Advanced Routing and Forwarding (ARF) und externe Standorte oder Home Offices können dank 25 (optional bis 100) integrierten IPSec-VPN-Kanälen sicher ans Unternehmensnetzwerk angeschlossen werden. Natürlich ist das Management der beiden Router mit der Lancom Management Cloud ebenfalls möglich, was die Konfiguration stark vereinfachen soll.

Mit dem 1926VAG-5G bringt Lancom den nach eigenen Angaben ersten 5G-Router mit zwei integrierten VDSL-Supervectoring-Modems (bis zu 2 x 300 MBit/s). Der Betrieb am Glasfasernetz ist per G.Fast- oder SFP-Port möglich, weiter bietet der Router vier Gigabit-Switch-Ports, sowie zwei ISDN- und vier Analog-Schnittstellen für die All-IP-Integration.

Der 1900EF-5G kommt derweil ohne Schnittstellen für Telefonie und lässt sich über die Gigabit-­Ethernet-WAN-Ports mit dem Glasfasernetz und externen Modems verbinden. Weiter kann das Modell mit Modulen für die Verbindung an GPON- (Gigabit Passive Optical Network) AON-Netzwerke (Active Optical Network) erweitert werden.
Beide Modelle sind per sofort erhältlich, der 1926VAG-5G wechselt für rund 2465 Franken den Besitzer, der 1900EF-5G kostet knapp 2130 Franken. Die beiden Zusatzmodule für letzteren schlagen mit 156 (SFP-GPON-1) und 111 Franken (SFP-AON-1) zu Buche.

Info: Lancom

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER