Kostenpflichtige Updates für Nokia-Smartphones
Quelle: HMD Global

Kostenpflichtige Updates für Nokia-Smartphones

HMD Global, Hersteller der Nokia-Smartphones, will offenbar für bestimmte Modelle eine Update-Verlängerung von drei auf vier Jahre anbieten – dies ist allerdings mit Kosten verbunden.
5. Januar 2022

     

Android-Smartphones der Marke Nokia werden heute bekanntermassen von HMD Global produziert und vermarktet. Nun plant der Hersteller laut einem Bericht von "Nokiapoweruser", bei bestimmten Modellen eine Update-Verlängerung von einem zusätzlichen Jahr anzubieten. Dies jedoch nicht gratis, sondern als kostenpflichtige Option – ein Novum in der Branche.


Die Verlängerungsoption ist allerdings vom Gerät abhängig. Das Nokia XR20 erhält schon von Haus aus vier Jahre lang Patches und Updates, beim X10 und X20 sind es dagegen nur drei Jahre. Für diese beiden Modelle wird HMD Global laut dem Bericht demnächst ein viertes Jahr Updates zum Preis von rund 25 Euro anbieten. "Nokiapoweruser" beruft sich dabei auf Datenbankeinträge bei Händlern in Skandinavien, zum Beispiel beim finnischen Anbieter Compusat. Auf dessen Website erscheint beim Aufruf der Option jedoch die Nachricht, das Produkt sei nicht mehr in der Datenbank. Es ist zu vermuten, dass der Händler den Eintrag verfrüht vorgenommen und dann wieder entfernt hat. (ubi)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER