Razer geht von steigenden Notebook-Preise aus
Quelle: Twitter (@minliangtan)

Razer geht von steigenden Notebook-Preise aus

Razer kündigt an, dass die nächste Notebook-Generation teurer wird. Grund dafür seien die signifikant höheren Komponenten-Kosten, so der Gaming-PC-Spezialist.
2. Dezember 2021

     

Razer, spezialisiert auf Hardware für Gamer, rechnet damit, dass die nächste Generation an Gaming-Laptops, die im kommenden Jahr erscheint, durchs Band teurer wird. Razer-Boss Min-Liang Tan erklärt via Twitter, alles deute darauf hin, dass die Komponentenpreise massiv anziehen werden, was zu den Preiserhöhungen für die Laptops führe.


Wie "Heise.de" schreibt, soll nicht zuletzt die Tatsache, dass die neuesten Notebook-CPU-Baureihen von Intel und AMD DDR5-RAM unterstützen, die Geräte verteuern. Wenn nämlich die Gaming-Laptop-Hersteller DDR5 verbauen, stelle dies einen Preistreiber dar, denn DDR5-Module seien aktuell kaum verfügbar und überteuert. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Preise von Grafikkarten steigen weiter

25. November 2021 - AMD soll schon bald eine Preiserhöhung für die Komponenten von Grafikkarten hinnehmen müssen, die zwangsläufig wohl den Konsumenten weitergegeben wird.

Digitec Galaxus zeigt Preise transparent an

22. September 2021 - Laut eigener Aussage setzt Digitec Galaxus in seinen Shops als erster Onlinehändler der Schweiz konsequent auf Preistransparenz: Zu jedem Produkt lässt sich die Historie der Verkaufspreise einsehen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER