Google rollt unnötiges Android-12-Update an Pixel-User aus

Google rollt unnötiges Android-12-Update an Pixel-User aus

Google rollt unnötiges Android-12-Update an Pixel-User aus

(Quelle: Google)
12. November 2021 - Etliche Besitzer eines Pixel-Smartphones haben kürzlich ein rund 1,8 GB grosses Update für Android 12 erhalten, obwohl sie bereits eine aktuelle Version des Betriebssystems auf ihrem Gerät hatten.
Update-Chaos bei Google. Wie aus einem Bericht von "Ars Technica" hervorgeht, wurden mehrere Besitzer eines Pixel-Smartphones von ihrem Gerät aufgefordert, ein Update für Android 12 zu installieren. Und obwohl sie bereits über die aktuellste Version des Betriebssystems verfügten, installierte ihr Gerät ein rund 1,8 GB grosses Update-Paket. Offenbar handelte es sich dabei um einen Fehler, denn Google hat sich daraufhin via Reddit an die betroffenen Nutzer gewendet und in einem kurzen Statement erklärt, man entschuldige sich für die Unannehmlichkeiten und habe das Problem lösen können.

Unklar ist, was genau auf den betroffenen Geräten installiert wurde. Ebenfalls unklar ist, weshalb das Update so gross war, denn normalerweise rollt Google jeweils nur die von einer Änderung betroffenen Komponenten des Betriebssystem als Update aus. Laut "Ars Technica" handelt es sich beim fraglichen Update wohl um einen Build von Android 12, der eigentlich für Kunden des Mobilfunkanbieters Verizon bestimmt ist, wobei der Unterschied zur Android-Version von Google lediglich der Code sein dürfte, der für die Verbindung des Gerätes mit dem Mobilfunknetz von Verizon zuständig ist. Bislang scheinen die betroffenen Nutzer nach dem Update jedenfalls keine Probleme mit ihren Geräten zu haben. Allerdings hat sich Google auch noch nicht darüber geäussert, was genau beim Update-Prozess schief gelaufen ist. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER