Facebook wird in Meta umgetauft
Quelle: Facebook

Facebook wird in Meta umgetauft

Mark Zuckerberg hat Meta vorgestellt, eine neue Dachmarke, unter der Facebook, Whatsapp oder Instagram fortan vereint werden. Dazu hat er eine neu virtuelle Welt namens Metaverse angekündigt.
29. Oktober 2021

     

Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat anlässlich der hauseigenen Connect-Konferenz die Katze aus dem Sack gelassen und bekannt geben, dass Facebook künftig die Bezeichnung Meta tragen wird. Unter der neuen Dachmarke sollen Instagram, Facebook, Whatsapp oder auch Oculus vereint werden. Vor rund sechs Jahren hat Google mit der Gründung der Muttergesellschaft Alphabet einen ähnlichen Schritt gemacht.

Der neue Name bezieht sich auf eine geplante digitale Welt mit der Bezeichnung Metaverse, die physische und virtuelle Elemente verbinden soll. Zuckerberg hat Metaverse in seiner Ankündigung als nächstes Kapitel des Internets und als Nachfolger des mobilen Internets bezeichnet. In einem Gründungsschreiben ist von einer Plattform die Rede, in die man eintauchen und wo man sich präsent fühlen soll. In der Metaverse-Welt soll man sich als Hologramm an einen beliebigen Ort teleportieren lassen. Dabei soll der Zugang über eine Vielzahl von Geräte wie Cyberbrillen oder AR/VR-Headsets erfolgen.


Der US-Börsenaufsicht wurde die Namensänderung von Facebook zu Meta Platforms bereits gemeldet und per 1. Dezember tritt der Konzern in Anlehnung an den Metaverse-Brand unter dem neuen Börsenkürzel MVRS auf. Das Logo der neuen Dachmarke ähnelt einem verbogenen Unendlich-Symbol. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Facebook könnte bald anders heissen

20. Oktober 2021 - Wenn die Gerüchte stimmen, wird Mark Zuckerberg an der kommenden Connect-Konferenz einen neuen Namen für sein Unternehmen ankündigen, der als Dachmarke für Sparten wie Facebook, Instgram oder Oculus dient – wohl nicht zuletzt, um das angekratzte Image aufzupeppen.

1,5 Milliarden Datensätze von Facebook-Nutzern stehen angeblich zum Verkauf

5. Oktober 2021 - Einem Angebot auf einschlägigen Websites zufolge sollen derzeit die Datensätze von 1,5 Milliarden von Facebook-Nutzern zum Verkauf stehen. Die Daten hätten zwar nichts mit dem Facebook-Ausfall vom 4. Oktober zu tun, das Timing ist dennoch denkbar schlecht.

Totalausfall von Facebook, Instagram und Whatsapp

5. Oktober 2021 - Während rund sechs Stunden waren Facebook, Whatsapp und Instagram am Montagabend weltweit nicht erreichbar. Schuld am Totalausfall war eine fehlerhafte Konfigurationsänderung.

Kommentare
Ich freue mich jetzt schon! Habe mir bereits als 11jähriger ein Holodeck wie bei STNG auf Weihnachten gewünscht, leider erfolglos!
Freitag, 29. Oktober 2021, Fred



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER