Schweizer Armee startet Ausbildungsoffensive für Cyber-Security-Talente

(Quelle: admin.ch)

Schweizer Armee startet Ausbildungsoffensive für Cyber-Security-Talente

(Quelle: admin.ch)
12. Oktober 2021 - Die Armee will Cyber-Security-Talente frühzeitig erkennen und fördern. Damit soll die die Schweiz sicherer und der Fachkräftemangel bekämpft werden.
Mit dem Programm "Vordienstliche Ausbildung Cyber" will die Schweizer Armee angehende Rekruten für das Thema Cyber Security gewinnen. Es sei der Start der "schrittweisen Weiterentwicklung der Cyberausbildung der Armee", wie es in einer Mitteilung des Bundes heisst. In kleinen Gruppen werden die interessierten Jugendlichen im Rahmen eines Pilotevents diesen Herbst durch ein fiktives Angriffsszenario geführt und dabei von Spezialisten begleitet. Im Anschluss werden online entsprechende Lernunterlagen bereitgestellt, mit dem sich die Interessenten auf den Aufnahmeprozess des Cyber-Lehrgangs der Armee vorbereiten können. Die Vordienstliche Ausbildung Cyber soll dereinst als Grundvoraussetzung für den Cyber-Lehrgang gelten.

Mit der Aktion will die Armee Cyber-Defense-Talente zwischen 16 und 20 Jahren erkennen, für die Armee gewinnen und entsprechend fördern. Durchgeführt wird das Programm von der Armee in Zusammenarbeit mit dem Cyber-Defence Campus von Armasuisse. Weiter will man damit auch dem allgegenwärtigen Fachkräftemangel entgegenwirken und der Schweizer Wirtschaft mehr und besser ausgebildete Cyber-Security-Fachleute bescheren. Anmelden können sich interessierte Personen zwischen 16 und 20 Jahren mit einen Video, Bild oder Text. Die Armee betont, dass der Kreativität dabei keine Grenzen gesetzt sein sollen. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER