Rekord: DDoS-Attacke mit 21,8 Millionen RPS

(Quelle: Bits and Splits/stock.adobe.com)

Rekord: DDoS-Attacke mit 21,8 Millionen RPS

(Quelle: Bits and Splits/stock.adobe.com)
12. September 2021 - Bei einem Denial-of-Service-Angriff auf den russischen Internetdienstleister Yandex wurde 21,8 Millionen Anfragen pro Sekunde gemessen, was einem neuen Rekord entspricht.
Der russische Internetkonzern Yandex ist diese Woche Opfer einer Distributed Denial-of-Service-Attacke geworden, die vom Angriffsvolumen her alles bisher Gesehene übertrifft. Wie "Bleeping Computer" meldet, wurde Yandex von einem relativ neuen Botnetz angegriffen, das die Bezeichnung Meris trägt. Der DDoS-Angiff sei vergangenes Wochenende in den Spitzen mit 21,8 Millionen Anfragen pro Sekunde gefahren worden, was als Rekord gilt. Mittlerweile wird vermutet, dass die Anfragen von bis zu 250'000 kompromittierten Rechnern stammen. Dabei soll es sich nicht um die typischen IoT-Kleingeräte handeln, sondern vielmehr um leistungsfähige Rechner mit Ethernet-Anschluss.

Bis anhin galt eine von Cloudflare diesen Sommer festgestellte Attacke mit eine Request-Rate von 17 Millionen RPS als Spitzenreiter. Auch damals wurde das Meris-Botnetz als Urheber für den Angriff ausgemacht. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER