Rekordzahl an DDoS-Attacken im ersten Halbjahr
Quelle: Bits and Splits/stock.adobe.com

Rekordzahl an DDoS-Attacken im ersten Halbjahr

Gegenüber dem ersten Halbjahr 2019 stieg die Zahl der DDoS-Angriffe in den ersten sechs Monaten 2020 um 15 Prozent auf 4,83 Millionen weltweit.
30. September 2020

     

Laut dem neuesten Threat Intelligence Report von Netscout haben Cyber-Kriminelle im ersten Halbjahr 2020 so viele DDoS-Attacken lanciert wie nie zuvor. Von Januar bis Juni verzeichnet der Bericht 4,83 Millionen solcher Überlastungsangriffe. Dies entspricht einem Plus von 15 Prozent im Vergleich zu den ersten sechs Monaten 2019. Besonders während den Lockdown-Monaten März bis Juni stiegen die DDoS-Fälle dieses Jahr sprunghaft um 25 Prozent an. Besonders das Gesundheitswesen, Bildungseinrichtungen und Online-Shops waren betroffen.

Die DDoS-Kriminellen setzen vermehrt auf Multivektor-Attacken: Angriffe über mehr als 15 Vektoren nahmen zwischen 2017 und 2020 um das mehr als 28-fache zu. Single-Vektor-Attacken dagegen verlieren an Popularität. Sie wurden allein von 2019 auf 2020 um 43 Prozent seltener. Zur Illustration bietet der Report ein "Periodensystem der DDoS-Angriffsvektoren", der die Vektoren nach Art und Anzahl anschaulich darstellt.


Interessant auch der Blick auf den Datenverkehr, den die DDoS-Angriffe verursachen: Netscout hat dazu den DDoS Attack Coefficient (DAC) geschaffen, der die Gesamtsumme des DDoS-bedingten Traffic in einer bestimmten Region oder einem Land angibt. Für die EMEA-Region lag der DAC im Juni 2020 bei 2,8 Terabit pro Sekunde. Die wichtigsten Zahlen aus dem Bericht präsentiert Netscout auf einer Webseite mit interaktiven Infografiken, der gesamte Report kann nach einer Registrierung heruntergeladen werden.

Zu einzelnen Ländern liefert Netscout zudem Detailangaben, darunter auch für die Schweiz. Hierzulande stieg die Anzahl der Attacken gegenüber 2019 um 101 Prozent, und der stärkste Angriff im Juni verursachte bei einer Dauer von 960 Sekunden jede Sekunde 314 Gigabit an Traffic. Mit Abstand am meisten betroffen war die Telekommunikationsindustrie. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

Amazon Web Services wehrte stärksten je gemessenen DDoS-Angriff ab

18. Juni 2020 - Amazon hatte es im Februar 2020 mit einer gigantischen DDoS-Attacke zu tun und konnte diese erfolgreich abwehren. Mit 2,3 Tbps handelte es sich dabei um den stärksten je gemessenen Angriff seiner Art.

Zahl der DDoS-Attacken nimmt weiter zu

17. Februar 2020 - Laut einer Untersuchung von Kaspersky hat sich die Zahl der DDoS-Angriffe im vierten Quartal 2019 gegenüber Vorjahr fast verdoppelt. Das Wochenende ist dabei die beliebteste Zeit für solche Attacken.

Polizeiliche Massnahmen ziehen nicht gegen DDoS-Angriffe

10. Februar 2020 - Eine Studie zeigt, wie einfach es geworden ist, DDoS-Angriffe auszuführen. Auch ziehen polizeiliche Massnahmen nicht in der Bekämpfung dieser Attacken.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER