Microsoft investiert in Video-Editing

(Quelle: Clipchamp)

Microsoft investiert in Video-Editing

(Quelle: Clipchamp)
9. September 2021 - Microsoft hat die Übernahme vom Clipchamp verkündet. Man kann davon ausgehen, dass die Lösung des Unternehmens in Microsoft 365 und allenfalls auch in Windows integriert wird.
Microsoft hat die Übernahme von Clipchamp angekündigt, einem Anbieter einer Video-Editing-Lösung, die im Browser läuft. Clipchamp wurde 2013 gegründet und wirbt damit, die Einfachheit einer Browser-App mit der nötigen Rechen- und GPU-Power aus der Cloud zu kombinieren, die für das Bearbeiten von Videos nötig ist. Dabei setzt der Cloud Video Editor auf Templates, Tasks und vorgefertigte Bibliotheken und adressiert laut eignen Angaben weder Professionals noch Kreative, sondern die restlichen 98 Prozent der Anwender.

Microsoft erklärt zur Übernahme, dass die Bedeutung von Video für Kleinunternehmen, Influencer, Studenten, Marketeers oder einfach auch für Familien laufend zunehme. Damit passe Clipchamp perfekt in die Cloud-basierende Produktivitäts-Suite von Microsoft 365. Bis wann das Tool Teil von Microsoft 365 werden soll, darüber schweigt sich Microsoft bislang allerdings aus.

"The Verge" spekuliert derweil, dass die Integration von Clipchamp möglicherweise über Microsoft 365 hinausgehen könnte und auf Windows ausgedehnt wird. Denn im Blog-Post heisse es, das Tool passe auch grossartig zu Windows – einer Plattform für endlose Kreativität. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER