Neuer NAND-Speicher verlangsamt Solid State Disk von Western Digital

(Quelle: Western Digital)

Neuer NAND-Speicher verlangsamt Solid State Disk von Western Digital

(Quelle: Western Digital)
29. August 2021 - Western Digital hat in einem SSD-Modell neue NAND-Speicher eingesetzt, die zu einer massiven Performance-Beeinträchtigung bei Schreibvorgängen führen können.
Speicherspezialist Western Digital hat offenbar ohne grosses Aufheben die NAND-Bausteine in der Solid State Disk mit der Kennung WD Blue SN550 M.2 NVMe ausgetauscht, was zu einer gravierenden Performance-Einbusse bei der Schreibgeschwindigkeit geführt hat. Wie "Bleeping Computer" mit Bezug auf die chinesische Tech-News-Site Expreview berichtet, ist die SSD auch mit den neuen Komponenten fast so schnell wie bisher. Steht allerdings vom 12-GB-SLC-Cache nichts mehr zur Verfügung, fällt die Schreibgeschwindigkeit von ursprünglich 610 Mbit/s auf 390 Mbit/s.

Western Digital hat den Sachverhalt mittlerweile bestätigt. Man habe zwar die Kunden nicht über den Wechsel informiert, doch sei immerhin das Datenblatt aktualisiert worden. Über die Gründe für den Komponentenwechsel wird mittlerweile gemutmasst, die Lieferengpässe bei Halbleiterbausteinen hätten den Hersteller dazu gezwungen, auf eine weniger leistungsfähige Alternative auszuweichen. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER