Hacker verbreiten Ransomware über Printnightmare-Lücke

(Quelle: Pixabay/B_A)

Hacker verbreiten Ransomware über Printnightmare-Lücke

(Quelle: Pixabay/B_A)
16. August 2021 - Die Sicherheitslücken im Windows-Druckerspooler werden derzeit aktiv von Hackern ausgenutzt, um Ransomware auf den Zielrechnern einzuschleusen. Admins sollten die zur Verfügung stehenden Patches schnellstens aufspielen.
Die schwerwiegende Sicherheitslücke im Drucker-Spooler von Windows, welche die Bezeichnung Printnightmare erhalten hat, wird offenbar aktiv ausgenutzt. Hacker machen sich laut einem Blog-Beitrag von Cisco Thalos die Lecks zunutze, um Ransomware auf ungeschützten Rechnern und in Netzwerken zu verbreiten. Als Ziele werden vornehmlich kleinere und mittlere Betriebe wie beispielsweise Schulen und Bildungseinrichtungen ausgesucht. Bei erfolgreichen Angriffen werden zuerst die Daten auf dem Zielrechner oder im Netzwerk verschlüsselt, um danach Lösegeld zu fordern.

Aus diesem Grund empfehlen die Sicherheitsexperten von Cisco Thalos allen Administratoren dringend, ihre Windows-Systeme mit den von Microsoft zur Verfügung gestellten Patches zu aktualisieren, um die Printnightmare-Lücke auszuhebeln und das eigene Netzwerk zu schützen. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER